Fr., 16.06.2017

Fußball: Volksbank-Baumberge-Cup von GS Hohenholte Perfekte Bedingungen auf der Teltheide

Im U 10-Turnier erwiesen sich die Kicker von GS Hohenholte als sympathische Gastgeber: Die Gelb-Schwarzen kämpften zwar wacker, wurden aber Letzter.

Im U 10-Turnier erwiesen sich die Kicker von GS Hohenholte als sympathische Gastgeber: Die Gelb-Schwarzen kämpften zwar wacker, wurden aber Letzter. Foto: Marco Steinbrenner

Hohenholte - 

Die Teltheide-Sportanlage von GS Hohenholte stand am Mittwoch und Donnerstag ganz im Zeichen des Jugendfußballs. Bereits zum achten Mal veranstalteten die Gelb-Schwarzen den Volksbank-Baumberge-Cup in fünf Altersklassen.

Von Marco Steinbrenner

Aus den Reihen der teilnehmenden Teams sowie der mitgereisten Eltern erhielt GSH-Jugendfußball-Obmann Michael Lilienbecker durchweg positive Rückmeldungen. „Unsere tolle Sportanlage und die kurzweilig durchgeführten Turniere wurden immer wieder gelobt.“ Aktive Kicker aus den C- und D-Junioren-Mannschaften stellten sich als Schiedsrichter zur Verfügung. Hohenholtes Ehrenvorsitzender Gottfried Bussmann kreidete die Kleinfelder ab und war sich anschließend auch nicht zu schade, Wertmarken zu verkaufen.

Fotostrecke: Volksbank-Baumberge-Cup in Hohenholte

U7: Mit zwei Siegen gegen GS Hohenholte (3:1) und den SC Nienberge (2:0) sowie einem 1:1-Unentschieden gegen Marathon Münster qualifizierte sich SW Havixbeck für das Endspiel. Die Elf von Trainer Jan Meyer verpasste den Turniersieg aufgrund einer 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Nordwalde. Die Schwarz-Weißen waren zwei Tage vor der Veranstaltung noch kurzfristig in das Teilnehmerfeld gerückt. „Ich muss den Eltern ein großes Kompliment für die Unterstützung aussprechen, denn nur so konnten wir in der Kürze der Zeit noch ein Team stellen“, sagte Meyer. Turnierausrichter GS Hohenholte verlor zwar in der Vorrunde gegen den späteren Zweiten, gewann dafür aber gegen Marathon Münster (2:0) und den SC Nienberge (1:0). Im Spiel um Platz drei unterlagen die Kicker von Trainer Dominik Reincke gegen die Warendorfer SU mit 2:4.

U9: Die Hausherren verloren zwar keines ihrer vier Spiele, doch trotzdem reichte es in der Endabrechnung „nur“ zum fünften Rang. In der Vorrunde gab es jeweils ein torloses Remis gegen den TuS Laer und Teutonia Coerde sowie ein 1:1-Unentschieden gegen den SC Nienberge. Zum Abschluss wurde der SC Greven 09 mit 1:0 besiegt. Vorwärts Wettringen holte sich durch einen 4:0-Finalerfolg gegen den SC Nienberge den Pokal.

U10: Mit fünf Siegen sowie nur einem Gegentreffer dominierte die SG Telgte das sechsköpfige Teilnehmerfeld. GS Hohenholte kassierte als Letzter fünf Niederlagen und erzielte lediglich beim 1:2 gegen Teutonia Coerde einen Treffer.

D-Junioren: Mit 1:0-Erfolgen gegen den VfL Billerbeck II und SC Nienberge sowie einer 0:2-Niederlage gegen die SG Telgte II qualifizierte sich GS Hohenholte als Gruppenzweiter für die Partie um Platz drei und vier. Das Schützlinge der Boonk-Brüder Yannick und Mario waren gegen BW Aasee bei der 1:4-Niederlage jedoch ohne Chance. Im Endspiel setzte sich Westfalia Kinderhaus II gegen die SG Telgte II mit 4:2 durch.

C-Junioren: Aufgrund der 2:3-Niederlage im dritten und letzten Vorrundenspiel gegen Marathon Münster verpassten die GSH-Kicker den Einzug ins Finale, denn die zuvor absolvierten Partien gegen den SC Gremmendorf III (0:0) und SC Münster 08 III (1:0) wurden erfolgreich bestritten. In der Begegnung um Position drei kassierten die Platzherren eine 0:4-Niederlage gegen Marathon Münster. Der TuS Hiltrup III triumphierte durch einen 3:2-Sieg gegen Saxonia Münster II.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4932111?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F