Handball: Landesliga
Max Beumer trifft für SW Havixbeck zum Sieg

Havixbeck -

Es war ein echter Krimi: Kurz vor Schluss gelang SW Havixbeck beim SC Münster 08 noch der Siegtreffer. Der Hauptdarsteller in dieser Szene hieß Max Beumer.

Sonntag, 08.10.2017, 20:10 Uhr

Aus 13 Metern Entfernung zog Max Beumer wenige Sekunden vor Schluss völlig humorlos ab und traf zum umjubelten Havixbecker 28:27-Auswärtssieg.
Aus 13 Metern Entfernung zog Max Beumer wenige Sekunden vor Schluss völlig humorlos ab und traf zum umjubelten Havixbecker 28:27-Auswärtssieg. Foto: Marco Steinbrenner

„Jetzt wollen wir nachlegen“, hatte Martin Drewer , Coach des Handball-Landesligisten SW Havixbeck, noch nach dem ersten Saisonsieg am 1. Oktober gegen die Spielvereinigung Steinhagen II verkündet. Die Schwarz-Weißen verinnerlichten die Worte ihres Trainers zu 100 Prozent und feierten exakt eine Woche später den ersten Auswärtserfolg der noch jungen Saison. Beim SC Münster 08 setzten sich die Schwarz-Weißen nach einer spannenden Schlussphase mit 28:27 (14:12) durch.

Nachdem sich Christian Mühlenkamp 15 Sekunden vor Schluss den Ball erkämpft hatte, ließ sich Max Beumer nach einem Zuspiel nicht zweimal bitten und hämmerte das Spielgerät aus 13 Metern Entfernung in das 08-Tor. Drei Sekunden waren zu diesem Zeitpunkt noch zu spielen gewesen. Dementsprechend groß war anschließend der Jubel im SWH-Lager.

„Dass es ein intensives und derart knappes Spiel werden würde, war uns von Beginn an klar“, sagte Drewer und sprach von einem „verdienten Erfolg“.

Die Partie in der Domstadt hatte mit einer 30-minütigen Verspätung begonnen. Was war passiert? Durch die in die Sporthalle hineinscheinende Sonne war auf der Havixbecker Spielhälfte nichts zu sehen. Als die Sonne dann untergegangen war, erlebten die Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung, in der die Gastgeber immer wieder Rückstände egalisierten. „In der ersten Halbzeit waren wir besser“, resümierte der Havixbecker Übungsleiter.

Nach der Pause versuchten die Gastgeber mit kleineren Spielern zum Erfolg zu kommen. „In der Abwehr hatten wir mit dieser Umstellung zunächst einige Probleme.“ Das änderte sich jedoch im Verlauf der zweiten 30 Minuten, sodass es am Ende zum knappen Auswärtserfolg reichte.

SW Havixbeck:

Cassens, Jürgens – Wiesner (6), M. Beumer (4), Mühlenkamp (3), Schmidt (3), Weiper (3), Steens (3), Leusmann (3), Frieling (2), J. Beumer (1), Brinkgerd (1), Stumpe, Lügering

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5209944?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F
Runder Tisch tagt noch im Sommer
Der Aasee stabilisiert sich, sagt die Stadt. Am Dienstagabend hatte das Wasser einen deutlichen Sauerstoffüberschluss.
Nachrichten-Ticker