Fr., 05.01.2018

Handball: wJB-Konkurrenz beim DKT Auf die B-Mädchen der JSG Havixbeck/Roxel ist Verlass

Nicht zu stoppen ist in dieser Szene des Eröffnungsspiels Hannah Wesselmann.

Nicht zu stoppen ist in dieser Szene des Eröffnungsspiels Hannah Wesselmann. Foto: Johannes Oetz

Havixbeck - 

Zwar hatten die B-Jugend-Handballerinnen der JSG Havixbeck/Roxel mit dem Turnierausgang nichts zu tun, dennoch wurden sie in höchsten Tönen von ihrem Trainer gelobt.

Von Johannes Oetz

„Wir haben unser Ziel erreicht. Wir hatten gehofft, dass sich keiner verletzt und wollten bei unserem Turnier für die Meisterschaft in Schwung kommen. Beides ist uns gelungen. Am 20. Januar geht es für uns in der Kreisliga wieder um Punkte“, erklärte Andreas Csury. Der Coach belegte mit seinem Team, der weiblichen B-Jugend der JSG Havixbeck/Roxel, mit 0:6 Punkten den letzten Platz.

Fotostrecke: DKT-Turnier der wJB

Mit etwas mehr Glück hätte auch mehr herausspringen können. Im letzten Spiel gegen die JSG Tecklenburger Land war die heimische Jugendspielgemeinschaft bis kurz vor Schluss beim 5:6-Zwischenstand noch dran, ehe sich der Gast doch noch auf 8:5 absetzte und sich Rang drei sicherte.

Das Turnier gewann die TSG Altenhagen-Heepen mit blütenweißer Weste. Zweiter wurde die DHG Ammeloe-Ellewick, die nur gegen den späteren Gewinner verlor (7:12.).

Im Eröffnungsspiel hatten die Mädchen des Turnierausrichters mit 5:11 gegen die DHG Ammeloe/Ellewick verloren. Zwar zeigten die Csury-Schützlinge in dieser Partie einige schöne Spielzüge, im Abschluss fehlte allerdings die Durchschlagskraft.

In der folgenden Partie gegen den späteren Turniersieger sahen die Einheimischen kein Land und unterlagen klar mit 3:12.

„Ich habe 14 Spielerinnen im Kader. Sieben davon kommen aus Havixbeck, vier aus Roxel und drei aus Albachten“, erzählte der JSG-Übungsleiter. Drei von ihnen könnten sogar noch in der C-Jugend spielen. „Wir brauchen die jüngeren Mädels, weil wir viele Verletzte haben und einige Spielerinnen als Austauschschülerin unterwegs waren“, so Csury weiter.

Der Charakter der Mannschaft, das fügte der Coach auch noch hinzu, sei toll: „Bei uns sind immer alle 14 dabei. Gestern hatten wir beispielsweise Helferdienst hier beim Turnier. Es hat keine gefehlt.“ Die Mädels treten offensichtlich nicht nur auf der Platte geschlossen auf.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5402984?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35334%2F