Do., 14.07.2016

Fußball: Landesliga 3 Preußen Lengerich startet in die neue Saison

Mit diesen Neuzugängen will Landesligist Preußen Lengerich die neue Saison angehen (hinten von links): Philipp Parlow, Joy Biswas, Nico Niemeyer, Trainer Christian Hebbeler; vorne von links: Jens Reichenbach, Tim Kipp und Timo Zimmermann; es fehlen Jonas Westhoff, Danny Lu und Luca Veronelli.

Mit diesen Neuzugängen will Landesligist Preußen Lengerich die neue Saison angehen (hinten von links): Philipp Parlow, Joy Biswas, Nico Niemeyer, Trainer Christian Hebbeler; vorne von links: Jens Reichenbach, Tim Kipp und Timo Zimmermann; es fehlen Jonas Westhoff, Danny Lu und Luca Veronelli. Foto: Uwe Wolter

Lengerich - 

Fußball-Landesligist Preußen Lengerich hat die Vorbereitung für die neue Saison am Mittwoch aufgenommen. Zum Trainingsstart waren 17 Akteure an Bord, darunter auch sechs Neuzugänge.

Von Uwe Wolter

„Nein, das ist kein komisches Gefühl“, sagte Christian Hebbeler beim Trainingsauftakt des Fußball-Landesligisten Preußen Lengerich . Nach drei Jahren gemeinsamer Tätigkeit als Trainerduo zusammen mit Michael Bürgel, der bei Eintracht Rulle eine neue Herausforderung angeht, stand Hebbeler am Mittwochabend auf dem Trainingsgelände am Aldruper Damm erstmals als allein Verantwortlicher vor der Mannschaft. „Die Abläufe sind bekannt, vorher haben wir uns das nur aufgeteilt“, so Hebbeler.

Zum Trainingsstart konnte Hebbeler sechs Neuzugänge begrüßen: Philipp Parlow (SC Melle), Joy Biswas Bad Rothenfelde), Nico Niemeyer (Greven 09), Jens Reichenbach (vereinslos), Tim Kipp (FCE Rheine) und Eigengewächs Timo Zimmermann. Drei weitere U 19-Spieler (Jonas Westhoff, Danny Lu und Luca Veronelli) fehlten noch. Mit insgesamt 17 Akteuren wurde das erste Training absolviert. Der eine oder andere Spieler weilte derzeit noch im Urlaub, Aytac Kara ist noch in der Türkei. Ob er wieder zum Kader stößt, ist jedoch noch offen.

Vor der ersten Trainingseinheit ließ es sich der SCP-Vorstand Vorstandssprecher Klaus Westhoff, Christian Bräuer und Dieter Schneider nicht nehmen, Grußworte an die Mannschaft zu richten und die Neuen willkommen zu heißen.

Die erste Trainingseinheit ließ Hebbeler anschließend eher locker angehen. Zunächst standen ein paar Runden im Laufschritt um das Trainingsgelände an, anschließend gab es noch ein Spielchen über zwei Mal 25 Minuten. Die nächste „Bewegungseinheit“ folgt bereits am Donnerstagabend. Dann sind die Preußen zu Gast beim neuen „Bürgel-Team“ Eintracht Rulle (19 Uhr in Wallenhorst).

Der SCP-Vorstand begrüßte das Team zum Saisonauftakt.

Der SCP-Vorstand begrüßte das Team zum Saisonauftakt. Foto: Uwe Wolter

„Mit diesem Kader sind wir gut aufgestellt und können wieder angreifen“, meinte Hebbeler. Nach dem vierten Platz in der abgelaufenen Saison sind die Erwartungen im Umfeld des Teams im zweiten Landesliga-Jahr natürlich entsprechend hoch angesiedelt. Das drückte, auch Vorstandsmitglied Dieter Schneider – wenn auch scherzhaft gemeint – aus: „Jungs, wir erwarten eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr...!“

Die Testspiele

► 14. Juli in Rulle-:-► 19. Juli in Oesede (19.30 Uhr)► 28. Juli gegen Preußen Münster II (19 Uhr, Stadion an der Münsterstraße)► 30./31. Trainingslager im Stadion mit Testspiel gegen Spelle)► 3. August in Recke

Saisonstart in der Landesliga ist am 14. August. Dann müssen die Preußen bei der TSG Dülmen antreten. „Schwer, aber machbar“, so Hebbeler.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4160628?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F