So., 16.10.2016

Fußball-Landesliga: Preußen Lengerich bleibt oben Torfestival in Emsdetten

Kevin Wolff (rechts) sorgte mit dem 3:0 in Emsdetten für die frühe Vorentscheidung. Am Ende gewannen die Lengericher mit 6:3

Kevin Wolff (rechts) sorgte mit dem 3:0 in Emsdetten für die frühe Vorentscheidung. Am Ende gewannen die Lengericher mit 6:3 Foto: Alfred Stegemann

Lengerich - 

Mit einem wahren Torfestival hat der SC Preußen Lengerich am Sonntagnachmittag die Tabellenführung in der Fußball-Landesliga 4 erfolgreich verteidigt. Bei Emsdetten 05 feierte die Mannschaft von Trainer Christian Hebbeler einen 6:3 (5:1)-Erfolg.

Von Uwe Wolter

Ärgster Verfolger bleibt die Spvg. Beckum, die in Gemen mit 3:2 gewann und einen Punkte hinter Lengerich (24) auf Rang zwei liegt. Federn ließ dagegen der kommende Heimgegner der Preußen. Der SV Mesum verlor bereits am Samstag überraschend mit 0:1 gegen den SV Herbern und liegt damit mit 20 Punkten auf Rang drei.

Die Lengerich glänzten in Emsdetten vor allem in der ersten Halbzeit. Nach 35 Minuten war der Kuchen bereits gegessen. da stand es schon 5:0 für die Gäste. Schon in der siebten Minute vergab Martin Fleige nach einer Ecke von Kevin Wolff die mögliche Führung. Die gelang zwei Minuten später dann aber Jens Reichenbach nach einem wunderschönen Dribbling über 30 Meter. Nach einem Foul an Fleige traf Robin Surmann in der 17. Minute per Strafstoß zum 2:0. Zum 3:0, das Kevin Wolff (28.) erzielte, leistete Surmann anschließend die Vorarbeit. Fleige ließ kurz darauf ein Doppelpack (31. und 34.) folgen zum 5:0. Kurz vor der Pause nutzten die klar unterlegenen Hausherren einen Konter, den Ladislav Velican vollendete, zum 1:5.

„In der Halbzeit hatten wir uns eigentlich vorgenommen, da weiter zu machen, wo wir aufgehört hatten. Aber mit einem 5:1-Vorsprung ist es doch etwas schwierig, die Konzentration hochzuhalten“, meinte SCP-Trainer Christian Hebbeler nach dem Spiel. So kam es dann auch. Die Gäste nahmen die Zweikämpfe nicht mehr so an, wie in den ersten 45 Minuten und leisteten sich viele Fehlpässe. Doch wirklich Profit konnten die Emsdettener nicht daraus schlagen. Dem 2:5 durch Malte Kohl (63.) ließen die Preußen das 6:2 folgen. Eine Wolff-Flanke verwertete der für Fleige gekommene Dennis Greiff (86.). In der Nachspielzeit traf dann noch einmal Vasquez für die Hausherren.

„In der ersten Hälfte waren wir deutlich stärker“, meinte Lengerichs Trainer nach Abpfiff. „In der zweiten Halbzeit hat Emsdetten dann vielleicht 30 Minuten etwas aggressiver agiert“, so Hebbeler.

Für die Lengericher geht es bereits am kommenden Donnerstag weiter. Dann ist der Landesligist im Kreispokal-Viertelfinale zu Gast beim A-Ligisten SC Halen. Am Sonntag, 23. Oktober, kommt es im Stadion an der Münsterstraße zum Derby und Spitzenspiel gegen den SV Mesum.

► Preußen Lengerich: Parlow - Wiesch, Worch, Niemeier, Moß (80. Beuke), Reichenbach, Cirkovic, Surmann, Wiethölter, Wolff, Fleige (55. Greiff).

► Tore: 0:1 Reichenbach (9.), 0:2 Surmann (19. FE), 0:3 Wolff (29.), 0:4/0:5 Fleige (31./34.), 1:5 Velican (41.), 2:5 Kohl (63.), 2:6 Greiff (86.), 3:6 Vasquez (90.+1).

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4374321?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F