So., 19.03.2017

Fußball-Landesliga: Preußen Lengerich 3:3, 2:2 jetzt 1:1 Wieder nur ein Remis

Martin Fleige (links) brachte am Sonntag die Lengericher bei Borussia Emsdetten in Führung. Doch kurz danach kassierte der SCP kurz danach den 1:1-Ausgleich.

Martin Fleige (links) brachte am Sonntag die Lengericher bei Borussia Emsdetten in Führung. Doch kurz danach kassierte der SCP kurz danach den 1:1-Ausgleich. Foto: Uwe Wolter

Lengerich - 

Auch im dritten Spiel des Jahres kam Fußball-Landesligist SC Preußen Lengerich nicht über ein Remis hinaus. Bei Borussia Emsdetten reichte es am Sonntagnachmittag nur zu einem 1:1 (0:0). Dabei verspielten die Gäste eine 1:0-Führung im zweiten Durchgang.

Von Uwe Wolter

Christian Hebbeler, Trainer der Preußen, hatte in den ersten 35 Minuten leichte Vorteile für seine Mannschaft gesehen. In dieser Phase hatten die Lengericher auch zwei, drei gute Möglichkeiten für den Führungstreffer. Aber auf der anderen Seite luden die Preußen durch Unkonzentriertheiten die Platzherren auch zwei Mal ein, doch auch die Borussen konnten diese Möglichkeiten nicht nutzen. So ging es nach 45 Minuten torlos in die Kabinen.

„In der zweiten Halbzeit hatten wir uns vorgenommen, mehr Fußball zu spielen, den Ball laufen zu lassen und es mit Kurzpassspiel zu probieren“, sagte Hebbeler. Doch nichts davon setzte seine Elf um. „Es wurden immer wieder lange Bälle gespielt“, ärgerte sich der Coach über den „Ungehorsam“. Trotzdem gingen die Gäste durch Martin Fleige in der 60. Spielminute in Führung. Doch für neuen Schwung sorgte der Treffer bei den Lengerichern nicht. Im Gegenteil, nur neun Minuten später besorgte Jan Kortevoss den Ausgleich. In der 75. Minute hatte Nils Wiethölter den erneuten Führungstreffer auf dem Kopf, doch er konnte das Leder aus guter Position nicht ins Netz befördern, denn Borussenkeeper Lars Dömer reagierte stark und bewahrte so seine Elf vor einer möglichen Heimniederlage.

„Das ist sehr ärgerlich, dass wir wieder nicht gewonnen haben“, meinte nach Spielschluss Lengerichs Trainer. „Aber es war auch Spiel mit gutem Landesliganiveau“, fand Hebbeler. „Nach 3:3 und 2:2 haben wir heute 1:1 gespielt. Vielleicht folgt ja am kommenden Sonntag zu Hause ein 0:0, oder wir gewinnen endlich unser erstes Spiel“, flüchtete sich der SCP-Coach in Galgenhumor.

Am Sonntag müssen die Lengericher beim Tabellenführer SpVg. Beckum antreten. Dieser hat seine Position mit einem 1:0-Sieg in Herbern nicht nur gefestigt, sondern auch ausgebaut, denn Verfolger Münster 08 kassierte eine 1:2-Niederlage in Senden. Preußen Lengerich bleibt weiterhin Fünfter, hat aber neun Punkte Rückstand auf Rang zwei.

► Preußen Lengerich: Witte - Härle, Beuke (83. Niemeier), Wiesch, Worch, Moß, Cirkovic (67. Reichenbach, Surmann, Wolff, Fleige, Wiethölter (83. Veronelli).

► Tore: 0:1 Fleige (60.),1:1 Kortevoss (69.).

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4713352?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F