Mo., 25.01.2016

Fußball: D-Mädchen-Hallenrunde Favorit Arminia setzt sich durch – JSG aus Lengerich auf Platz vier

Die D-Mädchen der DJK Arminia Ibbenbüren (stehend) sicherten sich vor GW Steinbeck die Hallenkreismeisterschaft.

Die D-Mädchen der DJK Arminia Ibbenbüren (stehend) sicherten sich vor GW Steinbeck die Hallenkreismeisterschaft. Foto: Walter Wahlbrink

Tecklenburger Land - 

Großer Jubel herrschte am Samstagnachmittag in Riesenbeck bei den D-Juniorenfußballerinnen der DJK Arminia Ibbenbüren. Sie sicherten sich in einer spannenden Endrunde mit einem 1:0-Sieg im finalen Spiel gegen GW Steinbeck die Hallenkreismeisterschaft. Der TuS Recke war das Überraschungsteam im Sechserfeld und belegte den Bronze-Rang. Alle sechs Teams rechtfertigten ihre Endrunden-Teilnahme eindrucksvoll mit starken Leistungen und zeigten sich in glänzender Spiellaune.

Von Walter Wahlbrink

Die Zuschauer auf der voll besetzten Tribüne in der Grünen Halle waren begeistert und sahen ein packendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Für die erste Überraschung des Tages sorgte die JSG GW/Preußen Lengerich mit einem 0:0 gegen den Titelaspiranten Arminia Ibbenbüren. Auch GW Steinbeck kam im Anschluss im Lokalderby gegen Recke über ein torloses 0:0 nicht hinaus. So kam es zu einem echten Showdown im finalen Spitzenspiel zwischen der DJK Arminia und GW Steinbeck.

Torhüterin hält Sieg fest

Aufgrund des besseren Torverhältnisses hätte den Steinbeckerinnen ein Remis zum Titelgewinn gereicht. In einem ausgeglichenen Spiel brachte Juelle Muthulingam die Schierloherinnen nach einem schnellen Tempogegenstoß in Führung. In den verbleibenden vier Minuten drängten die Steinbeckerinnen auf den Ausgleich, scheiterten aber mehrfach mit guten Schussmöglichkeiten an Arminias Torhüterinnen Emilie Maihs. Nach dem glücklichen Kreispokalsieg nach Neunmeterschießen sicherten sich die Armininnen damit das Double.

"

Ihr seid alle Sieger

Imke Holtmeyer

"

Die Steinbeckerinnen zeigten ausgezeichnete Leistungen und können sich als Meister der Herzen fühlen. Der TuS Recke war stets auf Augenhöhe und kassierte gegen Arminia Ibbenbüren die einzige Niederlage (1:4) in dieser Hallenrunde. Den dritten Platz sicherten sich die Reckerinnen mit einem 2:0-Sieg im Verfolgerduell gegen die JSG GW/Preußen Lengerich. Im letzten Spiel des Tages krönten die Reckerinnen ihren starken Auftritt mit einem 3:2-Sieg gegen Falke Saerbeck.

Die D-Mädchen von der JSG GW/Preußen Lengerich konnten sich auch über den vierten Platz bei der Finalrunde freuen.

Die D-Mädchen von der JSG GW/Preußen Lengerich konnten sich auch über den vierten Platz bei der Finalrunde freuen. Foto: Walter Wahlbrink

Der Lengericher Jungjahrgang feierte mit einem 4:0-Sieg gegen Westfalia Hopsten einen tollen Abschluss und durfte sich über den vierten Rang freuen. Die Freude über die Endrunden-Teilnahme blieb auch bei Falke Saerbeck und Westfalia Hopsten bei der Siegerehrung ungetrübt. „Ihr seid alle Sieger und könnt auf die Qualifikation zur Finalrunde stolz sein“, meinte Staffelleiterin Imke Holtmeyer aus Lienen.

Die nächste Finalrunde steht am 28. Februar bei den B- und E-Mädchen sowie D-Junioren auf dem Programm. Den Abschluss in dieser Hallensaison machen die E- und F-Junioren am 6. März in Riesenbeck.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3761300?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F