Do., 01.12.2016

Volleyball: Teams des Tecklenburger Landes Tebu-Damen haben mit Leschede noch eine Rechnung offen

Um wichtige Punkte geht es am Wochenende für die Tebu-Verbandsliga-Volleyballerinnen, hier mit Kristin Beimdieck im Angriff, im Verfolgerduell beim FC Leschede II.

Um wichtige Punkte geht es am Wochenende für die Tebu-Verbandsliga-Volleyballerinnen, hier mit Kristin Beimdieck im Angriff, im Verfolgerduell beim FC Leschede II. Foto: Josef Gaida

Tecklenburger Land - 

Für das Wochenende dürfen sich die Volleyballfreunde auf einen interessanten Spieltag freuen. Im Mittelpunkt steht dabei in den Partien mit TE-Beteiligung der Rückrundenauftakt in der Damen-Verbandsliga. Die Tecklenburger Land Volleys sind als Tabellendritter beim Tabellenzweiten FC Leschede II zu Gast.

Von Josef Gaida

Für das Wochenende dürfen sich die Volleyballfreunde auf einen interessanten Spieltag freuen. Im Mittelpunkt steht dabei in den Partien mit TE-Beteiligung der Rückrundenauftakt in der Damen-Verbandsliga. Die Tecklenburger Land Volleys sind als Tabellendritter beim Tabellenzweiten FC Leschede II zu Gast, der am Samstag in der ersten Partie den Tabellenführer MTV Lingen prüft.

Verbandsliga Frauen

FC Leschede II –

Tebu-Volleys

Nach zwei spielfreien Wochenenden geht es für die „First Ladies“ dieses Wochenende nach Leschede. Dort treffen die Spitzenteams der Liga aufeinander. „Für meine Mannschaft wird sich zeigen, ob sie den Anschluss an die Tabellenspitze halten oder verkürzen kann“, so Trainer Julian Keller vor dem Verfolgerduell. Zunächst spielt der Tabellenführer MTV Lingen gegen den Zweitplatzierten FC Leschede II, im Anschluss folgt die Partie der Tebus. Der Blick auf die Tabelle zeigt, dass es dieser Spieltag in sich hat. Sollten die Tebus gewinnen, wären die Möglichkeiten, Anschluss an die Spitze zu finden, da. Je nach Ausgang der ersten Partie wären es sechs oder sieben Punkte Rückstand bei einem Spiel weniger. Im Falle einer Niederlage wäre der Vorsprung schon beachtlich und die Tebus müssten darauf hoffen, dass beide Teams mehrfach patzen. „Natürlich wollen wir versuchen, es noch einmal spannend zu machen, aber in erster Linie wollen wir ein gutes Spiel machen“, so Trainer Julian Keller. Im Hinspiel gegen die junge Mannschaft aus Leschede ließ man gleich mehrfach die Chance liegen, das Spiel zu gewinnen, deswegen dürften die „First Ladies“ heiß auf eine Revanche sein. Die Partie durfte in eigener Halle eigentlich nicht verloren werden. In der Vorbereitung auf das wichtige Spiel in Leschede musste Julian Keller aus gesundheitlichen Gründen immer auf Spielerinnen verzichten, sodass nicht optimal trainiert werden konnte. In dieser Woche stehen allerdings wieder alle Spielerinnen zur Verfügung und die Woche soll genutzt werden. „Wir mussten diese Woche im Training nochmal anziehen. Daher sehe ich Chancen für uns“, zeigt sich der Coach optimistisch. Unterstützung gibt es durch einige Spielerinnen aus der Landesliga-Mannschaft, um möglichst viele Optionen zu haben. Gespielt wird am Samstag ab 15 Uhr in der Sporthalle Emsbüren.

Landesliga 2 Frauen

Alemania Salzbergen II –

Tebu-Volleys II

Im letzten Hinrundenspiel sind die Tebus beim Tabellenachten SV Alemania Salzbergen zu Gast. Mit fünfzehn Zähler sind die Spielerinnen um Trainerin Kerstin Keller in der Spitzen-gruppe zu finden, wobei nicht alle Teams die gleiche Anzahl an Spielen ausgetragen haben. Die junge Tebu-Truppe wird versuchen, durch den sechsten Saisonerfolg in der oberen Tabellenregion am Drücker zu bleiben. Fraglich ist, in welcher Formation die Tebus antreten werden, denn einige Spielerinnen sollen an diesem Wochenende in das Verbandsliga-Team aufrücken. Es könnte daher durchaus sein, dass die Partie nicht so verlaufen wird, wie es die Tabellenkonstellation vermuten lässt.

Landesliga 1 Männer

TV Cloppenburg –

Tebu-Volleys III

Ähnlich wie für die zweite Damen-Mannschaft der Tebus sind die Voraussetzungen auch für die Landesliga-Herren. Drei Zähler trennen die Spieler um Trainer Karlo Keller vom Spitzenreiter VG Emden, der allerdings ein Spiel weniger ausgetragen hat. Auch für die Landesliga-Truppe der Tebus geht es gegen eine Mannchaft aus dem unteren Tabellendrittel. Der TV Cloppenburg belegt zur Zeit Platz sieben, der die Relegation bedeuten würde. Der Gastgeber wird am Wochenende aber die Punkte aus der Partie gegen das Schlußlicht VG Aschen Drebber fest eingeplant haben. Er wird versuchen, sich etwas von der Abstiegszone abzusetzen.

Bezirksliga Frauen

SVC Belm Powe –

Tebu-Volleys III abges.

Blau-Weiß Merzen –

SC Halen

Samstag, 14 Uhr.

Bezirksklasse Frauen

VC Osnabrück VI -

SC Halen II

Samstag, 16 Uhr.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4471537?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F