Mi., 07.06.2017

Beachvolleyball: Turnier des TV Hohne in Lienen Überraschung durch SVC-Duo Oliver Gartemann und Fabian Stroot

Oliver Gartemann (links) und Fabian Stroot von Cheruskia Laggenbeck gewannen überraschend die Herren-Konkurrenz. Wie an den Tagen zuvor war auch am Abschlusstag in Lienen erstklassiger Beachvolleyball zu sehen.

Oliver Gartemann (links) und Fabian Stroot von Cheruskia Laggenbeck gewannen überraschend die Herren-C-Konkurrenz. Wie an den Tagen zuvor war auch am Abschlusstag in Lienen erstklassiger Beachvolleyball zu sehen. Foto: Josef Gaida

Lienen - 

Zwei C-Cup-Turniere für Frauen und Männer rundeten am Pfingstmontag das Beach-Volleyball-Wochenende auf der Anlage am Lienener Hallen-Freibad ab.Überraschend standen bei den Herren Oliver Gartemann und Fabian Stroot von Cheruskia Laggenbeck auf dem Siegertreppchen ganz oben.

Von Josef Gaida

Zwei C-Cup-Turniere für Frauen und Männer rundeten am Pfingstmontag das Beach-Volleyball-Wochenende auf der Anlage am Lienener Hallen-Freibad ab. In der Damenkonkurrenz siegten Colleen Gaste und Elise Stainczyk vom Oldenburger TB. Etwas überraschend standen bei den Herren Oliver Gartemann und Fabian Stroot von Cheruskia Laggenbeck auf dem Siegertreppchen ganz oben.

Welch gute Adresse die Veranstaltungen in Lienen sind, das hat sich mittlerweile herumgesprochen. „Das ist eine perfekte Organisation. Hier gibt es immer nette Teams. Es ist einfach ein tolles Ambiente“, geriet Dauergast Gitti Strehlow auch in diesem Jahr ins Schwärmen. Da störte es sie auch nicht, dass die lange Rückfahrt bis ins Siebengebirge noch vor ihr lag.

Fotostrecke: Pfingst-Beachvolleyball-Turniere des TV Hohne in Lienen

Begeistert war auch das Siegerteam Oliver Gartemann und Fabian Stroot von Cheruskia Laggenbeck, das nach den Gruppenspielen nicht unbedingt vorne zu erwarten war. Nach zwei 1:1-Unentschieden gegen die Vorjahressieger Philip Lennartz und Henrik Milius (TV Bissendorf-Holte) und Steffen Dirks und Manuel Hausner (SC Melle) zog das SVC-Duo als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ein.

Fynn Kaletta (BW Lohne) und Steffen Molde (Füchtel Vechta) boten beim klaren 2:0-Erfolg kein Hindernis. Eindeutiger als erwartet verlief auch das Halfinale gegen Mario Helmich (Schüttorf 09) und Vito Pirone (TV Jahn Rheine), das 2:0 endete.

Gegner im Endspiel waren Andreas Czok (TuS Wunstorf) und Kevin Osterfeld (TuS Bloherfelde), die Vorrunde und Viertelfinale problemlos überstanden. Sehenswert war das Halbfinale gegen Philip Lennartz und Henrik Milius (TV Bissendorf-Holte). Nach einem 21:17 im ersten Satz ging der zweite Durchgang in der Verlängerung mit 22:20 an den zweiten Finalisten.

Diese gute Form konnten sie für das Finale nicht konservieren. Der erste Satz verlief bis zum 8:7 ausgeglichen. Dann zogen die TE-Sportler auf 15:12 davon, um sich dann auch Satz Nummer zwei mit 15:13 zu holen. Nach zwölf Jahren ohne Beach-Volleyball konnte Oliver Gartemann den Erfolg zunächst gar nicht fassen. „Es lief unerwartet gut. Wir hatten auch schon am Samstag in Bersenbrück gespielt, nur das Finale verloren. Profitiert haben wir von unseren guten Annahme. Das ergab Möglichkeiten im Angriff. Das Angriffsspiel war druckvoll und auch unser Aufschlagspiel war nicht schlecht“, so der SVC-Routinier.

In der Damenkonkurrenz trafen die beiden Endspielteilnehmer Colleen Gaste und Elise Stainczyk vom Oldenburger TB sowie Linda Hinsken und Theresa Bahr vom VfL Lintorf schon in der Vorrunde aufeinander. Da behauptetete sich das Lintorfer Team in den Sätzen mit 15:12 und 17:15. Colleen Gaste und Elise Stainczyk hatten daraus ihre Lehren gezogen und gewannen das Finale mit 15:7 und 15:10. „Das Ambiente ist einfach super. Das Bad direkt nebenan, das kann man gut nutzen“, waren auch die Gewinnerinnen voll des Lobes.

Als einziges Team mit TE-Beteiligung startete Nora Altekruse vom Veranstalter TV Hohne mit Bianca Hummelt vom TSC Münster Gievenbeck. Im ersten Vorrundenspiel wäre mit etwas Glück gegen Vera Diersen und Andrea Vahle mehr als die 13:15- und 17:19-Satzverluste möglich gewesen. Das zweite Gruppenspiel verloren sie in den Sätzen mit 12:15 und 10:15 gegen Jannah Höfer und Lena Woltmann vom TV Nordhorn. Einen Sieg gab es dann noch im letzten Spiel. Da wurden Jule Hinsken und Jana Kirparski vom VfL Lintorf mit 2:1-Sätzen (13:15, 15:5, 15:5) bezwungen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4910687?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F