Do., 14.09.2017

Fußball: A-Junioren Kreisliga B Tecklenburg SCP-Reserve kann Tabellenspitze erobern

Torhüter Sverre Tautz und die JSG Brochterbeck/Dörenthe/Ladbergen wollen die weiße Weste bei der ISV-Reserve am Sonntag verteidigen.

Torhüter Sverre Tautz und die JSG Brochterbeck/Dörenthe/Ladbergen wollen die weiße Weste bei der ISV-Reserve am Sonntag verteidigen. Foto: Walter Wahlbrink

Tecklenburger Land - 

Die heimischen Teams in der A-Junioren Kreisliga B wollen den gelungenen Saisonstart am zweiten Spieltag vergolden. Das Reserveteam von Preußen Lengerich will heute bei der JSG Hopsten/Schale an die starke Leistung beim 7:1-Auftaktsieg gegen Teuto Riesenbeck 2 anknüpfen.

Von Walter Wahlbrink

Die heimischen Teams in der A-Junioren Kreisliga B wollen den gelungenen Saisonstart am zweiten Spieltag vergolden. Das Reserveteam von Preußen Lengerich will heute bei der JSG Hopsten/Schale an die starke Leistung beim 7:1-Auftaktsieg gegen Teuto Riesenbeck 2 anknüpfen und kann mit einem Erfolg vorübergehend die Tabellenführung übernehmen. Der SC Halen möchte am Sonntag gegen Eintracht Mettingen 2 mit dem zweiten Saisonsieg den Platz an der Sonne verteidigen. Die JSG Brochterbeck/Ladbergen/Dörenthe will mit einem Sieg bei der ISV Reserve eine gelungene Generalprobe feiern für das Spitzenspiel in acht Tagen gegen Westfalia Westerkappeln.

Das Team um das Trainergespann Benjamin Suhre/Andreas Habben präsentierte sich schon in der Vorbereitungsphase mit einem 6:1-Testspielsieg gegen den A-Ligisten Falke Saerbeck in prächtiger Form. Die JSG Tecklenburg/Leeden will im ersten Saisonspiel in Leeden gegen SV Dickenberg einen gelungenen Einstand feiern. Vor der wohl schwierigsten Aufgabe steht Westfalia Westerkappeln im Heimspiel gegen die JSG Steinbeck/Uffeln. Alle Spiele beginnen am Sonntag um 11 Uhr.

In der zweiten Runde um den Kreispokal katapultierte der SC Halen Westfalia Westerkappeln am Mittwochabend mit einem 3:2-Sieg aus dem Rennen. Die Westerkappelner sahen nach einer 2:0-Pausenführung wie der sichere Sieger aus. Allerdings hatten die Halener schon vor dem Wechsel leichte Feldvorteile und gewannen am Ende nicht unverdient. Lee Christopher Uthmann (8.) und Jason-Jasper Klabisch (Handelfmeter/40.) hatten die Westfalia in Führung gebracht. Nach der Pause drehten Liam-Rene Riemann (62., 66.) und Julian Krehenbrink (73.) das Spiel.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5150405?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F