Fußball: 3. Liga
Glückliches Remis für Sportfreunde Lotte in Jena

Lotte -

Mit einem glücklichen 2:2-Unentschieden kehrten die Sportfreunde Lotte am Samstag von ihrem Ausflug nach Jena zurück. Alle vier Tore fielen in der ersten Halbzeit.

Samstag, 10.02.2018, 16:02 Uhr

Maximilian Oesterhelweg traf zum zwischenzeitlichen 1:1 für die Sportfreunde. Am Ende stand es in Jena 2:2.
Maximilian Oesterhelweg traf zum zwischenzeitlichen 1:1 für die Sportfreunde. Am Ende stand es in Jena 2:2. Foto: Mrugalla

Ein glückliches 2:2 (2:2)-Unentschieden holten die Sportfreunde Lotte am Samstagnachmittag beim FC Carl Zeiss Jena . In einer abwechslungsreichen Partie waren die Gastgeber schon in der 8. Minute in Führung gegangen, Lotte drehte das Spiel und ging nach dem 1:1 (26.) per Foulelfmeter (35.) in Front. Kurz vor der Pause glich Jens ebenfalls per Foulelfmeter (45.) aus.

Acht Tage nach dem 2:0-Sieg gegen den VfR Aalen sah SFL-Coach Andreas Golombek keinen Grund, seine Startelf zu ändern. Vier Änderungen gab es dagegen auf Jenaer Seite. Für Cros, Mauer, Pannewitz und Eckardt rückten Kühne, Eismann, Wolfram und Günther-Schmidt in das Team von Trainer Mark Zimmermann.

Jena begann stark. Schon in der ersten Minute musste SFL-Schlussmann seinen Können bei einem Thiele-Schuss beweisen. In der achten Minute dann Jenas Führung. Nach Hereingabe von Wolfram ist Günther-Schmidt zur Stelle und drückt das Leder zum 1:0 über die Linie. In der 19. Minute klärt Fernandez gleich zwei Mal gegen Wolfram und Starke. Sieben Minute der Ausgleich: nach Vorarbeit von Heyer zog Oesterhelweg ab und Jenas Keeper Koczor bugsierte den Ball ins eigene Netz. Nach einem Foul an Freiberger zeigte der Unparteiische (35.) auf den Punkt. Pires-Rodrigues verwandelte sicher zum 2:1 für Lotte. Als alles schon mit der Lotter Pausenführung rechnete, fiel Thiele nach einer leichten Berührung von Straith. Wieder gab es Elfmeter, der Gefoulte selbst trat an und machte das 2:2.

Kaum spielerische Klasse bot die zweite Hälfte. Das Spiel war oft sogar eher ruppig, so dass es auf beiden Seiten noch etliche gelbe Karten gab. Am Ende hatten die Sportfreunde noch Riesenglück, als Wolfram (87.) per Kopf die Latte traf. In der 89. Minute hielt Fernandez das 2:2 fest, als er auf der Linie gerade noch vor Pannewitz klären konnte.

Am Sonntag, 18. Februar, empfangen die Sportfreunde im Frimo-Stadion (14 Uhr) den VfL Osnabrück.

FC CZ Jena: Koczor - M. Kühne, Slamar, J. Gerlach, Brügmann - Wolfram, S. Eismann (67. Pannewitz), Löhmannsröben, Starke (80. Tuma) - Günther-Schmidt (77. Dietz), T. Thiele

SF Lotte: Fernandez – Langlitz, Rahn, Straith, Schulze – Wendel, Heyer – Pires-Rodrigues (51. Hober) – Lindner (77. Putze), Freiberger (82. Wegner), Osterhelweg

Tore: 1:0 Günther-Schmidt (8.), 1:1 Oesterhelweg (26.), 1:2 Pires-Rodrigues (FE 35.), 2:2 Thiele (FE 45.) – Gelbe Karten: T. Thiele, Wolfram, Pannewitz / Heyer, Straith, Rahn, Schulze – Schiedsrichter: Jonas Weickenmeier (Frankfurt) – Zuschauer: 4000.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5506423?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Uniklinik holt Pflegekräfte aus Brasilien
„Bom dia“ (Guten Tag) und willkommen in Münster: Am Universitätsklinikum wurden die neuen Pflegeassistenten aus Brasilien begrüßt.
Nachrichten-Ticker