Handball: Teams der JSG Tecklenburger Land
Weibliche E-Jugend Vize-Meister

Tecklenburger Land -

Am vergangenen Wochenende fanden erneut einige Spiele der JSG Tecklenburger Land statt, in einigen Meisterrunden wurde der letzte Spieltag absolviert und somit die Handball-Saison beendet.

Dienstag, 13.03.2018, 00:03 Uhr

Die weibliche B-Jugend schloss die Saison als zweiter ab.
Die weibliche B-Jugend schloss die Saison als zweiter ab. Foto: JSG Tecklenburger Land

Am vergangenen Wochenende fanden erneut einige Spiele der JSG Tecklenburger Land statt, in einigen Meisterrunden wurde der letzte Spieltag absolviert und somit die Handball-Saison beendet. Die weibliche E-Jugend feierte in Kattenvenne einen 8:6-Erfolg gegen BSV Roxel. Durch diesen Sieg beendet der JSG-Nachwuchs die Saison auf dem zweiten Tabellenplatz mit einer tollen Bilanz von 34:6 Punkten.

Auch die weibliche C1 beendete am Sonntag mit einem Sieg in Havixbeck (19:8) die Saison und landete auf Platz zwei in der Endabrechnung. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung hat die männliche E1 beide Spiele gegen Kinderhaus (14:12) und gegen Telgte (22:8) gewonnen. Im Tor lieferten Felix Saatkamp und Henry Kirschner eine starke Vorstellung ab. Auf dem Feld erhielt Colin Schröer Bestnoten. Tore: Wilmer (8), Bosse und Bolte (je 5), Hassmann und Intfeld (je 4), Saatkamp und Suhre (je 3), Altesellmeier, Hollenberg, Stein und van´t Zet (je 1). Ebenfalls erfolgreich waren die Partien der gemischten E2. Dank der Siege gegen Ascheberg/Drensteinfurt (18:3) und gegen HSG Bever Ems (15:7) machte die Mannschaft Boden in der Tabelle gut und belegt den siebten Rang.

Gegen Ende der Saison kommt die männliche B1 immer besser in Tritt und feierte dank einer starken Mannschaftsleistung gegen die HF Greven/Reckenfeld einen 26:21-Heimsieg. Gegen BSV Roxel zog die männliche C1 knapp mit 24:27 (13:11) den Kürzeren. Tore: Krummer (8), Lagemann (7), Fahrenhorst (4), Maiwald (2), Krimphoff, Kühne und Reher (je 1).

Auch wenn die weibliche A-Jugend erneut als Verlierer vom Platz ging, war die Leistung gegen den Favoriten SC Greven 09 bei der 20:23-Niederlage in Ordnung. Ein hartes Stück Arbeit hatte die männliche A-Jugend beim 22:17-Sieg gegen SG Sendenhorst zu verrichten. Zunächst lief es wie gewohnt, schnell erspielten sich die Jungs eine 4:1-Führung, dann kam ordentlich Sand ins Getriebe, und der Gegner drehte das Spiel.

Doch Marek Peters und Co. ließen sich nicht abschütteln. So ging es mit 10:11 in die Kabinen. Auch in der zweiten Halbzeit klappte im Offensivspiel bei weitem nicht alles, doch der Wille, dieses Spiel für sich zu entscheiden war groß. Andre Hollenberg im Tor lief zur Hochform auf und kassierte nur noch sechs Tore. Damit ist die Mannschaft um Kapitän Simon Ruthenschröer weiterhin Tabellenführer und kann am kommenden Samstag mit einem Punktgewinn bei letzten Spiel in Kinderhaus die Kreismeisterschaft perfekt machen.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5589032?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Millionenschaden nach Scheunenbrand: neun Rinder verendet
Feuerwehr-Einsatz: Millionenschaden nach Scheunenbrand: neun Rinder verendet
Nachrichten-Ticker