Springreiten: EM-Mannschaftsgold in Fontainebleau
Chiara Reyer behält die Nerven

Westerkappeln/Tecklenburger Land -

Springreiterin Chiara Reyer aus Westerkappeln hat mit ihrem Schimmelwallach Cederic Mannschaftsgold bei den Nachwuchs-Europameisterschaften gewonnen. Als letzte Starterin im Team-Wettkampf hat sie die Nerven behalten und der deutschen Equipe zum EM-Sieg verholfen.

Donnerstag, 12.07.2018, 17:18 Uhr

Chiara Reyer aus Westerkappeln hat Mannschaftsgold bei der Nachwuchs-Europameisterschaft in Fontainebleau gewonnen.
Chiara Reyer aus Westerkappeln hat Mannschaftsgold bei der Nachwuchs-Europameisterschaft in Fontainebleau gewonnen. Foto: FNTThomas Holcbecher

Keinen Springfehler durften sich Chiara Reyer und Cederic im großen Mannschafts-Finale bei der Nachwuchs-Europameisterschaft erlauben. Das deutsche Team lag nach drei Reitern in Führung, doch Irland und Belgien waren ihnen dicht auf den Fersen – ein einziger Abwurf hätte die Goldmedaille gekostet. Chiara Reyer wusste als deutsche Schlussreiterin von diesem Druck. Sie und ihr Schimmel kämpften sich durch den Parcours, blieben ohne Hindernisfehler und sicherten dem deutschen Team den Erfolg. „Wir haben alle gemeinsam für diese Medaille gekämpft und aus eigener Hand gewonnen – das ist ein tolles Gefühl“, sagt Chiara Reyer.

Mit nur vier Strafpunkten verwies das deutsche Children-Quintett von Bundestrainer Eberhard Seemann die Mannschaft aus Irland mit acht sowie Belgien mit 13 Strafpunkten auf die Plätze.

„Wie immer spannend bis zum letzten Ritt“, sagt der Bundestrainer. Eine weitere Nullrunde trug Mikka Roth (Freimersheim) mit Caboto zum Teamergebnis bei. Mick Haunhorst (Hagen a.T.W.) musste mit Conquest dagegen einen Fehler an Sprung vier in Kauf nehmen – sein erster bei dieser EM. Am selben Hindernis erwischte es Charlotte Höing (Großbeeren) mit Bajala, die zudem noch einen Zeitstrafpunkt kassierte.

Für Chiara Reyer und Cederic geht es nach dem Mannschafts-Wettkampf noch in der Einzelwertung weiter. Sie werden am Samstag im Finale um Einzelmedaillen mitreiten. Bereits um 8 Uhr in der Früh beginnt das Children Finale mit dem ersten Umlauf. Aktuell sieht es auch in dieser Wertung gut für das Paar aus Westerkappeln aus: Strafpunktfrei liegen sie gemeinsam mit fünf weiteren Paaren vorn. Neben Mika Roth aus Hagen ist sie die einzige Vertreterin Deutschlands, die unbeschadet ins Finale geht.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5901551?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Wie hilfreich ist der Begleitservice des Vereins „Frauennotruf“?
Telefon-Hotline: Wie hilfreich ist der Begleitservice des Vereins „Frauennotruf“?
Nachrichten-Ticker