Fußball: 3. Liga
SF Lotte vor dem Testspiel gegen Werder Bremen II weiter in der Findungsphase

Lotte -

Die Vorbereitung geht in die heiße Phase. Nur noch gut zwei Wochen Zeit bleibt Cheftrainer Matthias Maucksch, um seine Jungs bis zum ersten Saisonspiel fit zu machen. Und doch macht er nach wie vor Defizite bei seiner Mannschaft aus. Am Samstag steigt ein weiteres Testspiel gegen Werder Bremen II.

Freitag, 13.07.2018, 16:34 Uhr

Norman Quindt wirkte gegen TSV Havelse noch als Gastspieler mit, seit Donnerstag hat er einen Vertrag bei den Sportfreunden und steht auch heute gegen Werder Bremen zwischen den Pfosten.
Norman Quindt wirkte gegen TSV Havelse noch als Gastspieler mit, seit Donnerstag hat er einen Vertrag bei den Sportfreunden und steht auch heute gegen Werder Bremen zwischen den Pfosten. Foto: Jörg Wahlbrink

Die Vorbereitung geht langsam aber sicher in die heiße Phase. Nur noch gut zwei Wochen Zeit bleibt Cheftrainer Matthias Maucksch, um seine Jungs bis zum ersten Saisonspiel am Montag, 30. Juli, gegen den SV Meppen entsprechend fit zu machen. Und doch macht er in seiner täglichen Arbeit nach wie vor Defizite bei seiner Mannschaft aus. Deshalb sind auch im heutigen fünften Testspiel gegen die U23 des SV Werder Bremen keine fußballerischen Feinheiten oder gar ein neues taktisches System zu erwarten. „Für uns geht es weiter ums Einspielen“, macht Mattias Maucksch deutlich.

Anstoß ist heute um 13.30 Uhr auf dem Rasenplatz im Syntech-Amasyaspor Stadion, Amasya Weg 13, in Lohne (Oldenburg).

Zwar sind bis auf Danny Breitfelder alle Mann an Bord, einige schleppen aber leichte Blessuren mit sich herum, so dass sie heute geschont werden dürften. Ohnehin will Maucksch davon abrücken, zur Pause wieder das gesamte Personal auszutauschen. Er will einzelnen Akteuren mehr Spielminuten geben.

So wird es für den einen oder anderen lediglich einen Kurzeinsatz geben, andere werden lediglich ihre Laufrunden drehen.

Da der Chefcoach die Belastung weiterhin hoch hält und auch für Samstagmorgen noch eine Einheit einberufen wird, dürften die Beine im Test gegen die Werder-Bubis wieder sehr schwer sein. „Dennoch will ich sehen, dass die Mannschaft kämpft“, stellt Maucksch eine klare Forderung. „Zudem sollen die Jungs als Team auftreten.“

Trotz der zuletzt drei Neuverpflichtungen und des aktuell 25-köpfigen Kaders schauen sich die Sportfreunde weiter nach Verstärkungen um. Eventuell sind auch heute wieder zwei Gastspieler mit von der Partie. Da wollte sich Maucksch jedoch noch nicht final festlegen. Zudem plant Lotte Mitte kommender Woche ein weiteres Testspiel, ehe am Freitag die große Saisoneröffnungsfeier mit einem Duell gegen Heracles Almelo steigt.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5904139?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Entsorgung wird zum Problem
Komplett abgebrannt ist der große Schweinestall eines Mastbetriebs in Rheine-Altenrheine.
Nachrichten-Ticker