Fußball: 3. Liga
Sportfreunde erleben Debakel

Lotte -

Das war nichts. Die Sportfreunde wollten in München mutig auftreten. Doch davon war im Stadion an der Grünwalder Straße wenig zu sehen. Mit dem 1:5 gab es eine deftige Packung.

Samstag, 04.08.2018, 16:23 Uhr

Sinan Karweina erzielte für die Sportfreude den Ehrentreffer beim 1:5-Debakel in München.
Sinan Karweina erzielte für die Sportfreude den Ehrentreffer beim 1:5-Debakel in München. Foto: Uwe Wolter

Für die Sportfreunde Lotte gab es am Samstag in München nichts zu holen. Die Maucksch-Elf verlor beim TSV 1860 München mit 1:5 (0:2). Das Ergebnis mag vielleicht um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen sein. Allerdings war die gegen Meppen noch so hochgelobte Abwehr der Sportfreunde diesmal alles andere als ein Stabilitätsfaktor. Und vorne fehlte erneut das Durchsetzungsvermögen. Mit einem Punkt aus zwei Spielen ist Lotte Drittletzter der Tabelle vor dem punktgleichen Halleschen FC und Schlusslicht Würzburger Kickers, die beim 0:2 gegen KFC Uerdingen ihre zweite Niederlage kassierten.

Lottes Trainer Matthias Maucksch änderte seine Startelf gegenüber dem 0:0 gegen Meppen auf zwei Position. Für den verletzten Tim Wendel (Zerrung) lief Alexander Langlitz auf, für Jules Reimerink begann Aygün Yildirim. Langlitz rückte auf die rechte Abwehrposition, Michael Schulze spielte davor in der Mittelfeldreihe.

Der Konzept der diesmal ganz in Rot spielenden Blau-Weißen möglichst lange die Null zu halten, war schon nach 13 Minuten über den Haufen geworfen. Bei einem Grimaldi-Freistoß war Lottes Abwehr nicht im Bilde, der freistehende Lorenz hatte keine Mühe zur Münchener Führung einzuköpfen. Neun Minuten später war der Kuchen praktisch schon gegessen. SFL-Schlussmann Steve Kroll traf an der Strafraumgrenze bei seinem Abwehrversuch den Ball nicht richtig, auch weil ihm ein eigener Spieler im Weg stand. Das Leder fiel Grimaldi genau vor die Füße. Mit einem Heber traf er ins leere Tor.

Die Sportfreunde mussten sich danach erst einmal sortieren. München ließ es bei sengender Hitze etwas lockerer angehen. So kam Lotte zu einigen Vorstößen. In der 26. Minute kam Yildirim im Sechzehner nicht richtig zum Schuss. Drei Minuten später köpfte Langlitz nach einer Ecke aufs Tor. In der 32. Minute setzte sich Schulze auf rechts gut durch, doch der Abschluss war zu schwach und keine Gefahr für 1860-Schlussmann Bonmann. In der 45. Minute hätte Grimaldi das 3:0 machen müssen, doch Kroll rettet mit einem starken Reflex.

Maucksch reagierte und brachte nach der Pause Reimerink für Langlitz. Doch das 3:0 durch Mölders (50.), bei dem Matthias Rahn ganz schlecht aussah, war die endgültige Entscheidung. Auf der anderen Seite versuchte es Schulze (53.), bis dahin Lottes auffälligster Akteur, dessen Schuss aber klar am Tor vorbei flog. Dann führte der nächste Standard zum 4:0. Nach Freistoß von Steinhart (65.) konnte Kroll noch gegen Grimaldi stark klären, Weber staubte ab.

Ganz kampflos wollten sich die Gäste aber ihrem Schicksal doch nicht ergeben. Putze schickte in der 81. Minute den gerade eingewechselten Sinan Karweina, der von links abzog und auf 1:4 verkürzte. In der 89. Minute setzte der Aufsteiger aus München durch Lex den Schlusspunkt.

Am kommenden Mittwoch erwarten die Sportfreunde im Frimo -Stadion (19 Uhr) die SG Sonnenhof Großaspach. Bis dahin ist Trainer Maucksch gefordert, Wiederaufbauarbeit zu leisten. Die SGS kommt immerhin mit der Empfehlung eines 1:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern.

STATISTIK:

1860 München: Bonmann – Paul, Weber, Lorenz, Steinhart – Wein, Moll – Abruscia (62. Kinsvater), Grimaldi (74. Bekiroglu), Karger (80. Lex) – Mölders.

SF Lotte: Kroll – Langlitz (46. Reimerink), Rahn, Straith, Neidhart – Schmidt (67. Lindner), Hofmann, Putze, Schulze – Yildirim (67. Karweina), Oesterhelweg.

Tore: 1:0 Lorenz (13.), 2:0 Grimaldi (22.), 3:0 Mölders (50.), 4:0 Weber (65.), 4:1 Karweina (79.), 5:1 Lex (89.) – Gelbe Karten: - / Karweina – Schiedsrichter: Christian Dingert (Gries) – Zuschauer : 15 000.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5953170?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Fritz Kalkbrenner bewegt die Massen
Musikproduzent Frotz Kalkbrenner rockt die Bühne.
Nachrichten-Ticker