Fußball: Kreisliga A Tecklenburg
Höherer Sieg für den VfL Ladbergen möglich

Ladbergen -

Der VfL Ladbergen feierte auf dem heimischen Kunstrasenplatz am Sonntagnachmittag einen gelungen Saisoneinstand mit einem verdienten 4:1 (2:1)-Sieg gegen Schwarz-Weiß Esch.

Sonntag, 12.08.2018, 21:40 Uhr

Die endgültige Entscheidung: Kenan Zeqiri (15) trifft mit einem Heber zum 4:1 für den VfL.
Die endgültige Entscheidung: Kenan Zeqiri (15) trifft mit einem Heber zum 4:1 für den VfL. Foto: Uwe Wolter

Im ersten Durchgang sah VfL-Trainer Peter Melches ein ausgeglichenes Duell, wobei die Ladberger gegen sehr defensiv auftretende Püsselbürener optisch Vorteile hatten. Mit einem echten Sonntagsschuss brachte Tobias Brinkhues die Gäste in Führung, die wenig Zwingendes zuließen. Erst ein Eigentor von Malte Lietmann musste herhalten, um die Gastgeber nach 35 Minuten zurück ins Spiel zu bringen. Noch vor der Pause kassierte die Kitroschat-Elf dann den nächsten Rückschlag, als Daniel Kemper zum 2:1 für den VfL traf. Der zweite Gegentreffer war Gift für die Gäste, die nach dem Wechsel überhaupt nicht mehr ins Spiel fanden.

„Da waren wir ganz klar die bessere Mannschaft, hätten sogar noch das ein oder andere Tor mehr schießen können“, beschrieb Melchers die zweiten 45 Minuten.

Tore: 0:1 Brinkhues (15.), 1:1 Lietmann (35., Eigentor), 2:1 Kemper (44.), 3:1 K. Zeqiri (51.), 4:1 Wiethölter (78.).

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5971512?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35348%2F
Expertin spricht Empfehlungen nach Fischsterben im Aasee aus
Interview mit Prof. Dr. Elisabeth Meyer: Expertin spricht Empfehlungen nach Fischsterben im Aasee aus
Nachrichten-Ticker