Di., 18.10.2016

Fußball: TE-U12-Juniorinnen zum Kreisturnier Mädchenteam will hoch hinaus

Die neue U 12-Mädchen-Kreisauswahl freut sich auf die ersten Wettkämpfe in Telgte. Stehend von links: Janna Krumme (JSG GW /Preußen Lengerich), Fiona Heinzel (Arminia Ibbenbüren), Laura Lopergolo (TuS Recke), Carla Dierkes (GW Steinbeck), Emily Pötter (Eintracht Mettingen), Maira Menzel (JSG GW /Preußen Lengerich), Josephine Krause (SV Dickenberg), Lisa Krusemeyer, Lilly Palm (beide Arminia Ibbenbüren), Nisha Binnemann (JSG GW/Preußen Lengerich); kniend von links: Dalia Nachtigall (Cheruskia Laggenbeck), Jette Agnishock, Lielle Muthulingam (beide Arminia Ibbenbüren), Nele Hochard (Westfalia Hopsten), Joline Konermann (GW Steinbeck), Marleen Schäfer (SW Lienen), Sarah Bladt (Ibbenbürener SV), Pia Konnemann (Eintracht Mettingen), Mara Ostholthoff und Emma Luster (beide Westfalia Hopsten).

Die neue U 12-Mädchen-Kreisauswahl freut sich auf die ersten Wettkämpfe in Telgte. Stehend von links: Janna Krumme (JSG GW /Preußen Lengerich), Fiona Heinzel (Arminia Ibbenbüren), Laura Lopergolo (TuS Recke), Carla Dierkes (GW Steinbeck), Emily Pötter (Eintracht Mettingen), Maira Menzel (JSG GW /Preußen Lengerich), Josephine Krause (SV Dickenberg), Lisa Krusemeyer, Lilly Palm (beide Arminia Ibbenbüren), Nisha Binnemann (JSG GW/Preußen Lengerich); kniend von links: Dalia Nachtigall (Cheruskia Laggenbeck), Jette Agnishock, Lielle Muthulingam (beide Arminia Ibbenbüren), Nele Hochard (Westfalia Hopsten), Joline Konermann (GW Steinbeck), Marleen Schäfer (SW Lienen), Sarah Bladt (Ibbenbürener SV), Pia Konnemann (Eintracht Mettingen), Mara Ostholthoff und Emma Luster (beide Westfalia Hopsten). Foto: Walter Wahlbrink

Tecklenburger Land - 

Die U 12-Kreisauswahl der Mädchen des Fußballkreises Tecklenburg startet am Sonntag in Telgte mit dem ersten Kreisauswahlturnier in die neue Saison. Dabei treffen die TE-Mädels in einer Fünfer-Gruppe auf die Fußballkreise Beckum, Gütersloh, Münster/Warendorf und Steinfurt.

Von Walter Wahlbrink

Das Rückrundenturnier findet am 11. Juni 2017 in Beckum statt. Die beiden Erstplatzierten qualifizieren sich für die Finalrunde am 8. Juli 2017 in Lohauserholz.

Das Trainertrio Birgit Stork( SW Lienen), Kerstin Oelgemöller (Westfalia Hopsten) und Larissa Hoppe (Arminia Ibbenbüren) steht mit der neu formierten Auswahl in Telgte vor der ersten großen Herausforderung. Das Team will sich in Telgte mit guten Ergebnissen eine optimale Ausgangslage für das zweite Vorrundenturnier in Beckum verschaffen und erneut für die Finalrunde in Lohauserholz qualifizieren. In der letzten Saison qualifizierten sich die TE-Mädels souverän für die Finalrunde und verpassten dort in der Gruppenphase nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses denkbar knapp das Semifinale.

Die Endrundenteilnahme ist auch für das neu formierte TE-Team das primäre Ziel. Das Trainerteam kann auf eine gute Vorbereitungsphase zurückblicken. Schon im ersten Testspiel zeigten die Mädels beim 2:1-Sieg gegen Steinfurt eine gute spielerische Leistung. Für die Treffer sorgen Jette Agnishock (Arminia Ibbenbüren) und Nele Hochard (Westfalia Hopsten) nach gelungenen Kombinationen. Allerdings hält sich Auswahltrainerin Birgit Stork nach dem Neuaufbau mit nur fünf Spielerinnen aus der Vorsaison mit ihrer Erwartungshaltung zurück. Sie hofft mittelfristig auf eine gute Weiterentwicklung bis zum Rückrundenturnier in Beckum.

Mit fünf Spielerinnen hat Arminia Ibbenbüren den größten Anteil im 20er-Kader. Nach einer langen Durststrecke debütiert mit Marleen Schäfer wieder eine Nachwuchsspielerin von SW Lienen auf Verbandsebene. Janne Krumme, Maira Menzel und Nisha Binnemann vertreten die Vereinsfarben der JSG GW/Preußen Lengerich. Die Spielstärke im Fünfer-Feld ist nur schwer einzuschätzen. Dabei will sich die TE-Auswahl am Sonntag für die unglückliche 1:2-Niederlage bei der Finalrunde in der vergangenen Saison gegen den amtierenden Meister aus Beckum revanchieren.

Der Wettbewerb wird auf vier Sportstätten in Westfalen ausgetragen, aus den vier Gruppen qualifizieren acht Mannschaften für die Endrunde. In den Wintermonaten kann sich die TE-Auswahl auf zwei große Hallenmasters in Bielefeld und Rheine freuen. Die Talentförderung der Stützpunkttrainer hat sicherlich auch zum Aufschwung der Vereinsmannschaften in den letzten Jahren beigetragen. Die B-Mädchen erleben mit drei überkreislichen Vereinsteams aktuell einen Höhenflug. Die DJK Arminia Ibbenbüren ist in der zweithöchsten Nachwuchsliga in Deutschland, in der Regionalliga, am höchsten angesiedelt. Auch Westfalia Hopsten und die JSG Recke/Steinbeck sorgen in der Bezirksliga für Furore. Mit Tanja Guzberg, Lina Jäger und Alina Ochmann (alle DJK Arminia) gehören drei TE-Spielerinnen zum aktuellen Kader der Westfalenauswahl.

Die Erfolge sind auch auf die gute Zusammenarbeit mit den Auswahltrainerinnen der U 12-Juniorinnen zurückzuführen. Daran haben aber auch die Auswahltrainer Uli Bröker und Birger Röber mit der akribischen Arbeit in Uffeln in den älteren Jahrgängen großen Anteil. Auf die gute Kommunikation im TE-Kreis ist Kreisjugendobmann Helmut Hettwer aus Lienen mächtig stolz.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4377799?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35349%2F