Mi., 19.10.2016

Fußball-Kreispokal Hebbeler: „Wollen unsere Pflichtaufgabe erfüllen“

In Halen wollen Michael Beuke und Co. keinesfalls auf dem Hosenboden landen. Alles andere als ein klarer Sieg wäre schon überraschend. Am Donnerstagabend steht das kompletter Viertelfinale im Kreispokal auf dem Programm.

In Halen wollen Michael Beuke und Co. keinesfalls auf dem Hosenboden landen. Alles andere als ein klarer Sieg wäre schon überraschend. Am Donnerstagabend steht das kompletter Viertelfinale im Kreispokal auf dem Programm. Foto: Uwe Wolter

Lengerich/Tecklenburger Land - 

Am Donnerstagabend soll das Viertelfinale im Fußball-Kreispokal über die Bühne gehen. Am Ball ist dabei auch Landesliga-Spitzenreiter Preußen Lengerich.

Von Uwe Wolter

Der Pokalverteidiger muss um 19.30 Uhr beim SC Halen antreten. Zur gleichen Zeit stehen sich auch die beiden A-Ligisten TuS Tecklenburg und SV Büren sowie DJK Arminia Ibbenbüren und der TuS Recke gegenüber. Bereits um 19 Uhr wird die Partie Brukteria Dreierwalde gegen Ibbenbürener SV angepfiffen.

„Wenn wir als Landesliga-Spitzenreiter zu einem A-Ligisten fahren, dann ist das für uns natürlich eine Pflichtaufgabe“, sagt Preußen Lengerichs Trainer Christian Hebbeler vor dem Pokalspiel in Halen. „Wir haben schon gegen Saerbeck und in Hopsten deutlich gewonnen, daran wollen wir auch in Halen anknüpfen und die nächste Runde erreichen.“ Alles andere als ein Sieg der Preußen wäre schon eine faustdicke Überraschung, auch wenn Hebbeler wohl auf ein Quintett verzichten muss. Robin Surmann, Niklas Cirkovic, Joy Biswas (alle verhindert) und Malte Moß (verletzt) fallen definitiv aus. Martin Fleige ist ebenfalls angeschlagen und sein Einsatz deshalb fraglich.

Der Sieger der Partie trifft im Halbfinale auf den Gewinner des Spiels Arminia Ibbenbüren gegen den TuS Recke. Dieses interessante Duell zwischen am A-Liga-Spitzenreiter und dem Bezirksliga-Ersten steigt in Uffeln. Die Favoritenrolle ist dabei nicht ganz so eindeutig verteilt wie in Halen.

Dagegen sollte die Ibbenbürener SV nach den zuletzt guten Vorstellungen in der Bezirksliga ihrer Favoritenrolle beim B2-Liga-Spitzenreiter Brukteria Dreierwalde gerecht werden. Allerdings rechnen sich die Hausherren durchaus Chancen aus. Gegen wen der Sieger im Halbfinale ran muss, entscheidet sich in Tecklenburg. Dort erwarten die Kobbos den A-Liga-Rivalen SV Büren. Nachdem der Zug in der Meisterschaft für die Bienemann-Truppe schon abgefahren scheint, wollen die Tecklenburger aber im Pokal so weit wie möglich kommen.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4380247?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35350%2F