Mo., 20.02.2017

Basketball: Landesliga 7 Mit nur sieben Spielern siegt Union Lüdinghausen beim BSV Wulfen 2

Leo Schulze Pals fällt voraussichtlich einige Wochen aus.

Leo Schulze Pals fällt voraussichtlich einige Wochen aus. Foto: Ralf Aumüller

Lüdinghausen - 

Schmale Besetzung, aber eine starke Vorstellung vor allem in der Verteidigung: Der SC Union Lüdinghausen siegte beim BSV Wulfen 2. Auch von einer schweren Verletzung ließ sich Union nicht beirren.

Beim Tabellennachbarn BSV Wulfen  2 gewannen die Landesliga-Basketballer von Union Lüdinghausen am Samstagabend mit 68:54 (35:29). Krankheitsbedingt und aus beruflichen Gründen trat Union mit nur sieben Spielern die kleine Auswärtstour an. „Wulfen war nach vier Siegen in Folge sehr selbstbewusst, wirkte aber gerade in der Anfangsphase ein wenig übermotiviert“, beobachtete Gästetrainer Georg Kremerskothen .

In einem ausgeglichen ersten Viertel dauerte es eine Weile, bis die Mannschaften ins Spiel fanden. Lüdinghausen erlaubte dem Gastgeber nur schwierige Würfe, nutzte aber seine Größenvorteile nicht konsequent genug, um sich abzusetzen. In der neunten Minute ging Union in Führung, und Wulfen rannte dem Rückstand nur noch hinterher. Mit einem Vorsprung von sechs Punkten wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit bot sich das gleiche Bild. Union verteidigte gut, nahm insbesondere die beiden besten Wulfener Werfer aus dem Spiel. Mit einem 12:0-Lauf Ende des dritten Viertels setzten sich die Lüdinghauser entscheidend ab. Zu Beginn des letzten Viertels verletzte sich Leo Schulze Pals bei einem unglücklichen Sturz am Oberarm, er wird wohl einige Wochen fehlen. Lüdinghausen blieb ruhig und brachte den Vorsprung sicher nach Hause.

Kremerskothen zeigte sich angesichts der schwierigen Umstände höchst zufrieden: „Wir haben sehr abgeklärt und ökonomisch gespielt und alle vier Viertel gewonnen. Selbst die unglückliche Verletzung von Schulze-Pals hat uns nicht aus der Bahn geworfen.“ Nach der Karnevalspause kommt am 5. März (Sonntag, 18 Uhr) der Tabellenletzte Hertener Löwen  3 nach Lüdinghausen.

Union: Schulze-Pals (1 Punkt), Fink (12), G. Kremerskothen (8), J. Surmann (2), E. Grudev (13), F. Surmann (8), Bücker (24).

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4642276?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F