Volleyball: Dritte Liga
Furchtlose Sieben des ASV Senden reisen zum SCU Emlichheim II

SENDEN -

Verzichten muss er auf vier Spielerinnen, überhaupt kann er wohl nur auf sieben zurück greifen - und trotzdem ist Suha Yaglioglu positiv gestimmt. Der Trainer des ASV Senden ist vorm Spiel beim SCU Emlichheim II gut gelaunt.

Donnerstag, 01.02.2018, 18:02 Uhr

Emira Peci (l.) schmettert am Samstag als Teil einer übersichtlich großen Sendener Volleyball-Mannschaft die Bälle.
Emira Peci (l.) schmettert am Samstag als Teil einer übersichtlich großen Sendener Volleyball-Mannschaft die Bälle. Foto: flo

Suha Yaglioglu kennt keine Furcht. Da fehlen dem Coach der Drittliga-Volleyballerinnen des ASV Senden vier Spielerinnen, die Kadergröße fürs Gastspiel bei der Zweiten des SCU Emlichheim (Aufschlag Samstag, 20 Uhr, Vechtetalhalle Emlichheim) schrumpft auf sieben – trotzdem bleibt er entspannt.

„Wenn die Einstellung so stimmt wie beim letzten Spiel, dann bin ich mir sicher, dass wir ein gutes Spiel zeigen“, sagt der Trainer. Kein Wunder: Gegen Topteam SF Aligse holten seine Spielerinnen zuletzt einen Punkt und präsentierten sich bärenstark. Das gibt natürlich Auftrieb.

In Emlichheim muss er allerdings mit Lea Venghaus, Carla Geschermann, Erika Kildau und Felice-Lyn Lethaus auf ein Quartett verzichten. Jeweils junge Spielerinnen, die am Wochenende bei der Qualifikation zu den Westdeutschen Meisterschaften antreten. Eventuell gibt‘s Hilfe aus der Zweiten.

Die Marschroute vorm Duell beim Tabellensechsten ist laut Yaglioglu trotz der Ausfälle aber klar: „Jetzt kommen die Mannschaften, gegen die wir punkten müssen.“ Es folgen nach Samstag drei Heimspiele in Folge, gleich am Karnevalswochenende gastiert der Detmolder TV, Tabellenvorletzter, an der Bulderner Straße. Zeit also, sich jetzt mit noch mehr Selbstvertrauen zu stärken.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5476865?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Debatte über Eklat in Ratssitzung in Münster
Pro & Contra: Debatte über Eklat in Ratssitzung in Münster
Nachrichten-Ticker