Badminton: Team-EM
DBV-Teams wollen Podestplätze bestätigen

Lüdinghausen -

Kommende Woche findet in Kazan/Russland die Europameisterschaft für Mannschaften statt. Union Lüdinghausen ist gleich vierfach vertreten. Männer wie Frauen wollen aufs Treppchen – aus gutem Grund.

Mittwoch, 07.02.2018, 18:02 Uhr

Yvonne Li (vorne) und Linda Efler stehen im EM-Aufgebot der deutschen Frauen.
Yvonne Li (vorne) und Linda Efler stehen im EM-Aufgebot der deutschen Frauen. Foto: flo

Bei der Badminton-Team-EM ab Dienstag (13. Februar) im russischen Kazan schlagen gleich vier Bundesliga-Asse des SC Union Lüdinghausen – allesamt bei den Deutschen Meisterschaften mit Edelmetall dekoriert – auf: Zum Aufgebot bei den Männern, das der DBV am Mittwoch bekanntgab, zählen der frisch gebackene nationale Champion Josche Zurwonne und Kai Schäfer, der in Bielefeld Einzel-Silber gewann. Zurwonne und Mannschafts-EM-Debütant Jones Jansen (1. BC Wipperfeld) dürften im Doppel gesetzt sein. Bei den Frauen 2018 gehören Vizemeisterin Yvonne Li und Doppel-Spezialistin Linda Efler (am Wochenende zwei mal Dritte) zum DBV-Kader.

Die deutschen Teams standen bei den vorangegangenen Austragungen des Wettbewerbs stets auf dem Siegerpodest. Unvergessen die Europameisterschaft 2012 in Amsterdam, als die Lüdinghauserin Karin Schnaase das entscheidende Einzel im Finale gegen Top-Favorit Dänemark gewann und der hiesigen Auswahl die bis dato einzige Goldmedaille bescherte.

2016, ebenfalls in Kazan, holten sowohl die Damen als auch die Herren Bronze. Beide Podiumsplätze will Deutschland in Russland laut Pressemitteilung bestätigen – um sicher das Ticket für die WM im Mai in Bangkok/Thailand zu lösen.

Lösbare Aufgaben insbesondere für die Männer

Die Auslosung meinte es speziell mit den deutschen Männern gut: Als Nummer drei der Setzliste treffen sie in der Vorrunde auf die Außenseiter Island, Luxemburg und Aserbaidschan. Ins Viertelfinale ziehen die sieben Gruppensieger und der beste Zweite ein.

Die ebenfalls an Position drei gesetzten Frauen des DBV stehen vor einer etwas schwierigeren Aufgabe: Neben Irland und Litauen warten in Gruppe drei die starken Ukrainerinnen auf die Deutschen. Die sechs Vorrundenersten und zwei Zweite erreichen die K.o.-Runde. Halbfinals und Endspiele steigen am 17./18. Februar.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5494789?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
250-Kilo-Bombe am Abend entschärft
Rund 900 Bewohner im Umkreis der Dreifaltigkeitsschule mussten am Montagabend ihre Wohnungen für die Dauer der Bomben­entschärfung räumen.
Nachrichten-Ticker