Badminton: Team-EM
Unionisten haben es eilig

Lüdinghausen/Kazan -

Kantersiege feierten die deutschen Männer (5:0 gegen Island) und Frauen (ebenfalls 5:0 über Litauen zum Auftakt der Europameisterschaft. Entscheidenden Anteil daran hatten vier Lüdinghauser.

Dienstag, 13.02.2018, 17:02 Uhr

Im Doppel mit Olga Konon erfolgreich: Linda Efler
Im Doppel mit Olga Konon erfolgreich: Linda Efler Foto: flo

Kurzen Prozess machte die Auswahl des deutschen Badminton-Verbandes bei der Team-Europameisterschaft in Kazan/Russland mit Auftaktgegner Island. Keine zwei Stunden benötigte das von Rückkehrer Marc Zwiebler (Beuel) angeführte Team, um die Skandinavier, die nicht mal in die Nähe eines Satzgewinns kamen, mit 5:0 abzufertigen. Auch zwei Lüdinghauser trugen zum klaren Erfolg bei: Kai Schäfer bezwang im zweiten Einzel Kristofer Finnsson 21:11, 21:7, Josche Zurwonne und der Wipperfelder Jones Ralfy Jansen ließen Kari Gunnarsson/Daniel Johannesson nicht den Hauch einer Chance (21:14, 21:7).

Ähnlich flott zu Werke gingen die deutschen Frauen in ihrem ersten Match gegen Litauen. Auch sie benötigten für ihr 5:0 ganze 104 Minuten. Auch sie gewannen alle Partien glatt in zwei Durchgängen. Dritte Parallele zu den Männern: Zum Einsatz kamen zwei Unionistinnen. Yvonne Li schlug im dritten Einzel Rebeka Alekseviciute 21:13, 21:11, Linda Efler und Olga Konon (Bischmisheim) schossen Alekseviciute/Gabija Mockute 21:6, 21:6 ab.

Am heutigen Mittwoch treffen Zurwonne und Co. um 12 Uhr unserer Zeit auf Luxemburg. Die DBV-Damen spielen erst gegen die starken Ukrainerinnen (9 Uhr) und am späten Abend gegen Irland.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5521915?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
24-Jährige prallt gegen Baum
In der Nacht zum Pfingstmontag kam eine 24-jährige Coesfelderin auf der K1 in Walingen mit ihrem Auto von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.
Nachrichten-Ticker