Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
Last-Minute-Remis für Fortuna Seppenrade in Holtwick

Seppenrade -

Mahmoud Abdul-Latif, Coach des SV Fortuna Seppenrade, schwante in der Partie bei SW Holtwick zu Beginn Böses. Ein ruhender Ball nach dem nächsten sorgte für Gefahr vor dem Gästetor. Doch der Aufsteiger fing sich – spät, aber nicht zu spät.

Sonntag, 12.08.2018, 19:22 Uhr

Erlöste sein Team in letzter Minute: Johannes Kerkeling.
Erlöste sein Team in letzter Minute: Johannes Kerkeling. Foto: flo

Aufsteiger Fortuna Seppenrade hat genau eine halbe Stunde gebraucht, um in der Fußball-Kreisliga A anzukommen – und 93 Minuten für den ersten Treffer in der neuen Spielklasse, der den Schwarz-Gelben einen Zähler bei SW Holtwick bescherte. „Zu Beginn sind wir richtig abgekocht worden“, räumte Seppenrades Coach Mahmoud Abdul-Latif ein. Holtwick machte vor, wie viel Aggressivität es braucht, um im Kreisoberhaus zu bestehen. Und wie gefährlich ruhende Bälle sein können. Freistöße, Eckbälle, Einwürfe: Fast nach jedem ruhenden Ball wurde es eng für die Fortuna. Folgerichtig das 1:0 für die Hausherren nach 24 Minuten, nach einem 30-Meter-Einwurf war Timon Vierhaus mit dem Kopf zur Stelle.

Joker Kerkeling trifft in der Nachspielzeit

Ganz allmählich lösten sich die Gäste aus der Umklammerung der Schwarz-Weißen, der Ertrag blieb zunächst aber aus. Omar Mustapha stand nach Finn Arns’ Zuspiel blank vor Christian Meckeler, konnte Holtwicks Schnapper aber nicht überwinden (34.). Bastian Blechingers 25-Meter-Fackel strich knapp am Pfosten vorbei. Nach dem Wechsel rannten die Gäste weiter an, während die Gastgeber fortan auf Konter setzten. Brandgefährlich wurde es aber auf beiden Seiten nicht mehr – bis zur dritten Minute der Nachspielzeit: Jonas Bielawskis blitzgescheiten Schnittstellenpass verwertete Johannes Kerkeling zum 1:1-Endstand. Beide – Vorbereiter und Torschütze – hatte Abdul-Latif erst kurz vorher eingewechselt.

Besonders angetan war der Coach „von der Art und Weise, wie sich die Jungs nach den anfänglichen Problemen in die Partie reingebissen haben“.

Fortuna: P. Franke – Höning, Tüns, Holtermann, Hülk – Hülsbusch (46. Harder, 81. Bielwaski), Heimsath, Blechinger, Wischnewski – Arns (70. Kerkeling), Mustapha. Tore: 1:0 Vierhaus (24.), 1:1 Kerkeling (90.+3). Beste Spieler: P. Franke, Arns, Holtermann, Blechinger.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5971289?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35335%2F
Expertin spricht Empfehlungen nach Fischsterben im Aasee aus
Interview mit Prof. Dr. Elisabeth Meyer: Expertin spricht Empfehlungen nach Fischsterben im Aasee aus
Nachrichten-Ticker