Fußball beim FC Matellia Metelen
Kehl hilft beim Sportpark

Metelen -

Fußball-Profi Sebastian Kehl unterstützt den Metelener Förderverein „Matellia-Power“. Der Dortmunder übergab jetzt ein von ihm handsigniertes Trikot an Markus Wesseler, um es zu versteigern. Der daraus erzielte Erlös soll für die Arbeiten am Sportpark Süd verwendet werden.

Donnerstag, 04.12.2014, 00:12 Uhr

Wesseler besuchte Kehl jetzt in dessen Haus in Dortmund , wo sich das Fördervereinsmitglied eine halbe Stunde lang mit dem Vize-Weltmeister von 2002 unterhielt. „Das war ein richtig angenehmes Gespräch, denn Sebastian Kehl sind Starallüren völlig fremd“, berichtete Wesseler, der selbst Fan der Borussia ist. Der Kontakt zu Kehl entstand über Oliver Laurenz, den Coach der Metelener Reserve, der beruflich Kontakt mit dem Bundesligaakteur pflegt.

Wesseler lud Kehl zu einem Gegenbesuch in die Vechtegemeinde ein, doch der 31-fache Nationalspieler konnte diesbezüglich noch keine Zusage geben, da sein Terminkalender aufgrund seines vielfältigen Engagements im Projekt „Roterkeil“ und in der „Stiftung Jugendfußball“ wenig Spielraum für private Termine lasse. „Ich habe ihn aber darauf aufmerksam gemacht, dass Metelen sehr Schalke-lastig sei, und er mit einer Visite vielleicht die Fanlandschaft bei uns in der Gemeinde etwas verändern könnte“, so Wesseler.

Gebote für das Trikot nehmen die Mitglieder des Fördervereins „Matellia-Power“ persönlich entgegen oder können auf der Homepage abgegeben werden. 

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2921201?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F2595143%2F4846652%2F
Warnstreik bei der Post auch in Münster
Ein Briefträger der Deutschen Post.
Nachrichten-Ticker