Fußball in der Kreisliga A
Metelener Meilenstein

Metelen -

Zur Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes an der Wakenmühle hatte sich der FC Matellia Metelen den Bezirksligisten Amisia Rheine eingeladen. Obwohl die Hausherren mit 2:4 verloren, zeigte sich Spielertrainer Matthias Kappelhoff-Rickert begeistert.

Sonntag, 08.02.2015, 14:02 Uhr

Daniel Ernsting (r.) und seine Metelener spielten erstmalig auf dem neuen Kunstrasenplatz an der Walkenmühle. Dabei konnte sich die Leistung des A-Ligisten durchaus sehen lassen.
Daniel Ernsting (r.) und seine Metelener spielten erstmalig auf dem neuen Kunstrasenplatz an der Walkenmühle. Dabei konnte sich die Leistung des A-Ligisten durchaus sehen lassen. Foto: Thomas Strack

Als einen gelungenen Auftakt in die Wintervorbereitung bezeichnete Matellia Metelens Spielertrainer Matthias Kappelhoff-Rickert den Test gegen den Bezirksligisten Amisia Rheine – und das in zweierlei Hinsicht. Trotz der 2:4 (2:1)-Niederlage zog der Coach ein positives Fazit aus der Begegnung: „Das war sozusagen unsere erste Trainingseinheit mit Ball. Dafür haben wir uns beachtlich aus der Affäre gezogen.“ Der zweite Grund zur Freude war die Einweihung des neuen Kunstrasenplatzes. Kappelhoff-Rickert zeigte sich vom Untergrund begeistert: „Das ist für Metelen ein Meilenstein. Jetzt ist es für uns viel einfacher möglich, im Training ein Gefühl für die Räume zu entwickeln.“

Dass bei der Matellia auch der Teamgeist stimmt, bewies Marc op de Bekke. Der ehemalige Libero ist eigentlich nur noch bei den Altherren aktiv und stand als Zuschauer am Rand, bis er vom Trainerteam gefragt wurde, ob er aufgrund der angespannten Personalsituation nicht aushelfen könne. Gesagt, getan: Op de Bekke ließ sich überreden und lieferte in der Defensive eine solide Leistung ab: „Als ob er nie weg gewesen wäre“, lobte Kappelhoff-Rickert.

Für das erste Metelener Tor des Jahres sorgte der Spielertrainer selbst (6.). Wie es zu erwarten war, nahmen die Gäste aus Rheine danach das Heft in die Hand. Kevin Drees erzielte in der 33. Minute den folgerichtigen Ausgleich. Die Hausherren blieben ihrer in der Hinserie oftmals erfolgreichen Taktik treu und schalteten nach Balleroberungen blitzschnell um. Einer dieser Konter führte zum 2:1 durch Bernd Weßeling (43.).

Der zweite Durchgang begann schwungvoll. Nach einem Eckball glich erneut Drees per Kopf aus (48.). Die Metelener besaßen die große Chance, wiederum in Führung zu gehen, doch Alexander Vaßholz hielt einen Foulelfmeter von Anthony Hüweler. Fast im direkten Gegenzug gelang Fabio da Costa Perreira das 3:2 für den Bezirksligisten (55.). Spätestens nach da Costa Perreiras zweiten Treffer zum 4:2 (70.) war das Spiel entschieden.

Matellia Metelen: Tolksdorf – Kippelt, Langehaneberg, Hüweler, Kortehaneberg, van De Velde – Feld­hues, Prantler, Ernsting – Weßeling, Kappelhoff-Rickert. Fliegend gewechselt: Camara, Harjans, Krampe, op de Bekke.

Tore: 1:0 Kappelhoff-Rickert (6.), 1:1 Drees (33.), 2:1 Weßeling (43.), 2:2 Drees (48.), 2:3 da Costa Perreira (55.), 2:4 da Costa Perreira (70.).

Bes. Vorkommnis: Vaßholz (Rheine) hält Foulelfmeter von Hüweler (53.).

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3056113?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F4846635%2F4846646%2F
Staatsanwalt erhebt Anklage gegen Busfahrerin
Tödliches Busunglück: Staatsanwalt erhebt Anklage gegen Busfahrerin
Nachrichten-Ticker