Di., 19.01.2016

Fußball beim FC Matellia Metelen Matellia-Turnier sorgt für spannende Spiele

Die Metelener D-Junioren gewannen das Finale gegen Arminia Ochtrup mit 2:1.

Die Metelener D-Junioren gewannen das Finale gegen Arminia Ochtrup mit 2:1. Foto: Stücker

Metelen - 

Die Jugendabteilung des FC Matellia Metelen unterstrich wieder einmal ihren ausgezeichneten Ruf als Veranstalter von Hallenfußballturnieren. Gleich in mehreren Altersklassen hatte der Verein aus der Vechtegemeinde die Teams aus der Region in die Halle an der Ochtruper Straße eingeladen. Bei den D-Junioren nahmen am Ende die Hausherren den Pokal in Empfang.

Zum 26. Mal lud die Jugendabteilung des FC Matellia Metelen jetzt zu ihrem großen Turnierwochenende für Nachwuchsfußballer ein. Etliche Zuschauer kamen in die Halle an der Ochtruper Straße und unterstützten die Teams. Davon profitierte auch der Nachwuchs der Gastgeber, der in allen Altersklassen einen guten Eindruck hinterließ.

Den Auftakt machten die C-Junioren, bei denen die Vertretung von Preußen Münster in den Gruppenspielen nachhaltig auf sich aufmerksam machte. Im Halbfinale schieden die Preußen allerdings gegen die Matellia aus, die das anschließende Finale knapp mit 0:1 gegen Fortuna Emsdetten verlor.

Besser machte es die Metelener D-Jugend: Nach einem souveränen 6:0-Erfolg in der Vorschlussrunde gegen den SV Burgsteinfurt setzten sich die Youngster aus der Vechtegemeinde im Endspiel gegen den Lokalrivalen Arminia Ochtrup mit 2:1 durch.

Die Metelener F-Junioren verloren das Spiel um Platz drei gegen den SV Burgsteinfurt, anschließend holte sich Borussia Emsdetten mit einem 1:0-Sieg gegen Arminia Ochtrup den Titel.

Höhepunkt des Wochenendes war der Wettbewerb der B-Junioren. Die B 1 des Matellia schied unglücklich in der Vorrunde aus und verpasste es so, ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Der Pokal ging diesmal an den FCE Rheine, der die JSG Amisia/GW Rheine mit 5:4 in die Schranken wies. Die Bronzemedaille durften sich die Jugendlichen des SC Arminia Ochtrup um den Hals hängen.

Den Sprung auf das Treppchen verpasste die Matellia bei den E-Junioren als Vierter nur knapp. Im Finale standen sich Preußen Borghorst und Vorwärts Wettringen gegenüber. Das einzige Tor des Spiels gelang den Borghorstern.

Die Minikicker sorgten für den Abschluss der Wettbewerbe. Die Hausherren stießen bis in das Halbfinale vor, schieden dort aber aus und mussten mit dem kleinen Finale Vorlieb nehmen, das sie nach Siebenmeterschießen gegen Hauenhorst verloren. Den ersten Platz belegten die Sportfreunde aus Gellendorf, die sich in der letzten Partie des Wochenendes gegen Wettringen behaupteten.

Leserkommentare

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Nur eine Abstimmung möglich!

Ihre Bewertung wurde geändert.

  • Derzeit 0 von 5 Sternen.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bewertung: 0/5

1 Stern = überhaupt nicht gut; 5 Sterne = hervorragend

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3747786?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35351%2F