Fr., 28.06.2013

Eröffnung des Faustkampf-Zentrums Neue Boxhalle – Klitschko trägt sich ins Goldene Buch ein

Eröffnung des Faustkampf-Zentrums : Neue Boxhalle – Klitschko trägt sich ins Goldene Buch ein

Im Rathaus wurde Klitschko mit strahlenden Gesichtern empfangen. Foto: Matthias Ahlke

Münster - 

Großer Auflauf, volles Programm – Zur Eröffnung des neuen Boxzentrums ist Schwergewichts-Boxweltmeister Vitali Klitschko am Freitag in Münster zu Besuch. Die Warsteiner-Brauerei half kräftig mit, Klitschko nach Münster zu lotsen.

Von Alexander Heflik

Goldenes Buch

Rund 400 geladene Gäste sind am Freitag bei der Eröffnung dabei, bereits um 16.30 Uhr trug sich Klitschko ins Goldene Buch der Stadt Münster ein.

Als Dr. Eisenfaust, so Klitschkos Kampfname, unterschreiben wollte, wirkte der Kugelschreiber in den mächtigen Pranken des Boxers verschwindend klein. Im Friedenssaal der Stadt präsentierte sich der Schwergewichts-Kämpfer indes ganz smart.

Rotes Band durchgeschnitten

Nach dem offiziellen Akt ging es schleunigst weiter zum neuen Boxsportzentrum am Schifffahrter Damm. Dort eröffnete Moderatorin Ramona Geßler den feierlichen Akt, zu dem auch Ute Schäfer, NRW-Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, gekommen ist. Das „rote Band“ wurde um 19 Uhr gekappt.

Vorbereitungen liefen auf Hochtouren

Verein

Zur Vereinsseite der Boxmannschaft Münster geht es hier.

„Normalerweise wird das eine runde Sache“, glaubt Dr. Ulrich Thelen, 1. Vorsitzender von Telekom Post SV Münster. Auf Hochtouren liefen die Vorbereitungen in den letzten Tagen und Wochen, die Feier am Freitag wird auch für ihn und seinen wichtigsten Mitstreiter, Dr. Farid Vatanparast , der Höhepunkt sein. „Das sollte ein toller und unvergesslicher Abend für uns alle werden. Aber die richtige Arbeit beginnt am Montag“, erklärt der zukünftige Sportliche Leiter Vatanparast.

Eine Kaderschmiede für Faustkämpfer

Kommt alles wie geplant, dann werden in Münster neben U 19-Europameisterin Darlene Jörling weitere sechs Nachwuchs-Kaderathleten trainieren und lernen oder studieren. Münster soll Bundes-Stützpunkt für den Nachwuchs werden, eine Kaderschmiede für Faustkämpfer. Möglicherweise kann Vatanparast auch schon am Samstag den ersten Paten für einen Athleten mit Olympia-Ambitionen präsentieren. Dieser Geldgeber und Partner des Sports würde für rund 25 000 Euro garantieren.

Das bietet die neue Boxhalle

Die Halle verfügt unter anderem über zwei Bodenringe und einen Hochring, einen Konditions- und Krafttrainingsraum, eine Gymnastikfläche sowie einen Physiotherapieraum und jeweils einen Regenerationsraum für Männer und Frauen. Das Land Nordrhein-Westfalen hat den Bau mit rund 868.000 Euro unterstützt. Die Boxarena ist die erste dieser Art in NRW .

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1746479?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F1797473%2F1820063%2F