Di., 31.12.2013

Galeria-Kaufhof-Silvesterlauf Ausgelassene Stimmung und verdiente Sieger

Auf geht’s: Um 13.15 Uhr wird heute der erste von insgesamt vier Läufen gestartet. 

Auf geht’s: Um 13.15 Uhr wird heute der erste von insgesamt vier Läufen gestartet.  Foto: Foto: wal

Münster - 

Soll der Jahresausklang mit eben dem ausgefüllt werden, mit dem man sich ohnehin den Großteil der zurückliegenden Monate beschäftigt hat? Oder speist sich die Motivation aus dem besonderen Gemeinschaftsgefühl? Was treibt die Leichtathleten an, ausgerechnet am letzten Tag des Jahres noch einmal „in die Vollen“ zu gehen? Silvesterläufe sind jedenfalls „in“, haben nichts an Faszination verloren. Auch in Münster nicht, wo an der Sentruper Höhe am Dienstag die Lauftradition zum 25. Mal bestätigt wurde.

Von be

Als der wohl bekannteste Silvesterlauf überhaupt gilt die Corrida Internacional de São Silvestre in São Paulo . Seit 1925 findet dieser Lauf schon statt. Der größte Silvesterlauf in Europa findet in der spanischen Hauptstadt statt und ist die San Silvestre Vallecana in Madrid. Rund 18 000 Teilnehmer läuten hier den Jahreswechsel laufend ein. In Deutschland gilt der Silvesterlauf von Werl nach Soest als der größte. Rund 5000 Läuferinnen und Läufer gehen hier an den Start. Im vergangenen Jahr setzte im Übrigen Nina Stöcker (LG Ratio) die Akzente und gewann diesen Klassiker über die 15 Kilometer in 55,16.

Etwas beschaulicher geht es am heutigen Dienstag in Münster zu, obwohl es der Jubiläums-Silvesterlauf der seit 25 Jahren bestehenden Laufsportfreunde ist. Zum runden Geburtstag zeichnet sich jedenfalls eine stattliche Anzahl von Gratulanten ab. Mit fast 800 Voranmeldungen wurde die Zahl des Vorjahres um 50 überschritten, und 2012 wurden fast 1500 Läufer im Ziel begrüßt.

Die weiteste Anreise dürfe der US-Amerikaner Mike Cawley gehabt haben, der in New York City lebt und die Feiertage in Münster verbringt. Er lief die fünf Kilometer.

Als Sieger der Herren lieft Philipp Beckmann (LSF Münster) ins Ziel - die fünf Kilometer absolvierte er in 15:57 Minuten. Bei den Damen hatte Anette Hoffmann (Tria Mädels) die Nase vorn: Sie lieft die Strecke in 19:39 Minuten.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2130692?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F2595972%2F2595990%2F