Di., 18.04.2017

Leichtathletik: Rund um den Allwetterzoo TSV Handorf und ESV richten beliebten Volkslauf aus

Der Lauf beginnt wieder an der Sentruper Höhe. 

Der Lauf beginnt wieder an der Sentruper Höhe.  Foto: Wilfried Hiegemann

Münster - 

Mehr als 550 Anmeldungen gingen bis zu Ostermontag bereits ein – der Traditionslauf „Rund um den Allwetterzoo“ der Laufunion Münster geht am Sonntag, 23. April, in die nunmehr schon 34. Auflage. Start und Ziel ist am Sportpark Sentruper Höhe, der erste Lauf beginnt um 9.30 Uhr über die Halbmarathon-Distanz.

Von Jürgen Beckgerd

Silvesterlauf und der LSF-Straßenlauf – beides Traditions-Volksläufe in Münster, haben eines gemeinsam: Es geht rechts herum, wenn die Läufer den Sportpark Sentruper Höhe verlassen und auf die Sentruper Straße einbiegen. Beim Tri-Finish-Adventslauf und dem Lauf „Rund um den Allwetterzoo“, der an diesem Sonntag wieder auf dem Programm der Lauf-Union aus TSV Handorf und ESV Münster steht, geht’s links herum: Zuerst am Aasee-Ufer vorbei, dann über den Reiner-Klimke-Weg zur Sentruper Straße und von dort zum Sportpark Sentruper Höhe. Warum das so ist? Reinhard Kreienbaum, einer der Organisatoren, zuckt mit den Schultern. Die Streckenlängen sind – amtlich vermessen – jedenfalls identisch.

Bei der 34. Auflage des Laufs „Rund um den Allwetterzoo“ stehen am Sonntag drei Strecken im Angebot: Über fünf Kilometer (Beginn 9.45 Uhr, Bestzeiten 15:33 Minuten Männer, 17:05 Minuten Frauen), zehn Kilometer (11.45 Uhr, 31:59 und 35:48 Minuten) und über die Halbmarathon-Distanz (9.30 Uhr, 1:09:41 und 1:23:45 Stunden). Die Anmeldefrist (Online) ist zwar seit Ostermontag verstrichen, Nachmeldungen sind aber am Veranstaltungstag noch möglich. 

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4775553?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F4847441%2F4896970%2F