Mo., 21.08.2017

Badminton: Vorbereitungsturnier Reichlich Lob für Münster 08

Schöner Erfolg: David Beiing (vorn) und Christian Schlieper vom SC Münster 08 gewannen die Konkurrenz im Herren-A-Doppel. 

Schöner Erfolg: David Beiing (vorn) und Christian Schlieper vom SC Münster 08 gewannen die Konkurrenz im Herren-A-Doppel.  Foto: Peter Leßmann

Münster - 

Badminton beim SC Münster 08 boomt: Am Wochenende richtete der Verbandsligist zum elften Mal ein Vorbereitungsturnier aus. Die Resonanz war riesig.

Von Wilfried Sprenger

Badminton ist eine Nischensportart. Mit rückläufigem Trend. 188 000 Mitglieder zählte der deutsche Verband zur Jahreswende. Damit waren fast 50 000 Spieler weniger organisiert als noch zur Jahrtausendwende. Beim SC Münster 08 trotzen sie dieser negativen Entwicklung. Fast 200 Mitglieder hat die Abteilung im Club aus Münsters Osten. Der Zulauf ist bemerkenswert, offenbar ungebremst und lässt sich an Zahlen festmachen. Vor fünf Jahren gingen dort weniger als 120 Sportler ihrem Hobby nach.

Nullacht ist eine feine Adresse. Und der Verein hat sich auch als Turnierausrichter einen glänzenden Ruf erworben. 240 Spieler nahmen am Wochenende am traditionellen Vorbereitungsturnier teil. Damit stießen die Nullachter logistisch an ihre Grenzen. „Mehr geht beim besten Willen nicht. Wir hatten fast 350 Anfragen und mussten leider sehr vielen Spielern absagen“, erklärte Oliver Janke. Bei ihm und Timo Dahlbüdding liefen die organisatorischen Fäden zusammen. „Tatsächlich steckt aber eine ganze Mannschaft dahinter“, so Janke.

Zwei Tage lang wurde am Wochenende auf 14 Feldern vom frühen Morgen bis in den Abend hinein gespielt. In insgesamt 15 Konkurrenzen und dies auf sehr beachtlichem Niveau. Die weitesten Anreisen hatten acht Gäste aus Luxemburg sowie ein Regionalliga-Akteur aus Sachsen. Auch Spieler aus Hessen und Niedersachsen holten sich kurz vor dem Ligenstart wertvolle Wettkampfpraxis.

Im Herren-A-Feld mischten die Akteure aus dem Verbandsligateam des Gastgebers mit. Stefan Oertker und David Beiing drangen immerhin ins Achtelfinale vor. Noch schlagkräftiger zeigten sie sich die Nullachter in der Doppel-Konkurrenz. Gemeinsam mit Christian Schlieper gewann Beiing den Wettbewerb, Rang zwei ging an ihre Teamkollegen Stefan Oertker und Gordon Tech. „Über diese Erfolge haben wir uns natürlich besonders gefreut. So blieben dann einige Preise auch im eigenen Haus“, sagte Janke.

Schon jetzt steht fest, dass das beliebte Turnier in 2018 die zwölfte Auflage erfährt. „Wir haben viele positive Rückmeldungen bekommen. Das freut uns und da stehen wir quasi in der Pflicht. Aber wir machen das ja auch gern“, konstatierte Janke. Zumal auch wirtschaftlich „etwas hängen bleibt. Ein kleiner Überschuss, den stecken wir zu großen Teilen in die Nachwuchsförderung“.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5092793?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F