Di., 07.11.2017

Volleyball USC gewinnt das nachbarschaftliche Testspiel gegen Drittligist BW Aasee

Volleyball: USC gewinnt das nachbarschaftliche Testspiel gegen Drittligist BW Aasee

Zwei Tage nach dem Doppelpack-Wochenende mit Siegen über den VC Wiesbaden (3:1) und VCO Berlin (3:0) hat der USC Münster auch ein Testspiel erfolgreich bestritten. Gegen BW Aasee, zuletzt Sieger im Drittliga-Derby gegen BSV Ostbevern (3:0), war das Ergebnis aber eher Nebensache.

Das Ergebnis war unter dem Strich standesgemäß, doch der Test zwischen dem Bundesligisten USC Münster und BW Aasee hat seinen Sinn und Zweck erfüllt. „Wir wollten einigen Spielerinnen etwas Praxis auf dem Feld geben und die Verbindung zu einem benachbarten Verein pflegen“, sagte USC-Coach Teun Buijs. Auf die Stammkräfte Mareike Hindriksen, Ines Bathen und Lisa Thomsen verzichtete er, dennoch gewann der USC vier der fünf Sätze (25:15, 25:8, 25:17, 15:8). Einzig Abschnitt zwei (25:22) ging an Aasee und Hannah Niehues (r.). „Da hatten wir ein paar goldene Momente und haben uns gut verkauft. Wir haben uns gefreut, dass wir dieses tolle Angebot vom USC bekommen haben“, sagte BWA-Trainer Nils Kaufmann, der bis auf Ronja de Boer, Patricia Lomölder und Melanie Czubernat alle dabei hatte.

Die Möglichkeit, ordentlich mitzuspielen, gestattete der USC um Lena Vedder (M.) und Chiara Hoenhorst (l.) dem Drittligisten, die Unabhängigen zogen oft die Handbremse an. „Ich hatte dem Team spezielle Aufgaben mit ins Spiel gegeben“, erklärte Buijs, der zudem Picabo Reinhard, Libera Johanna Müller-Scheffsky und Antonia Schmücker (alle VCO Münster) einsetzte.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5273340?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F62183%2F