Fußball | Kreisliga B: SC Ahle - RW Nienborg
RWN nach verpatzten Tests gefordert

Seine beiden bisherigen Testspiele verlor B-Ligist Rot-Weiß Nienborg. Auch in den letzten zwei Meisterschaftspartien im Jahr 2015 ging RWN leer aus. Nun ist die Mannschaft aus dem Eichenstadion gefordert, es besser zu machen. Denn schon am Samstag (Anpfiff: 14 Uhr) geht es beim SC Ahle in der Kreisliga B um die ersten drei Zähler.

Freitag, 05.02.2016, 16:02 Uhr

Trainer Dirk Frankemölle sah zuletzt zwei Testspielniederlagen. Was darf er nun am Samstag von seiner Mannschaft im Meisterschaftsmatch beim SC Ahle erwarten? 
Trainer Dirk Frankemölle sah zuletzt zwei Testspielniederlagen. Was darf er nun am Samstag von seiner Mannschaft im Meisterschaftsmatch beim SC Ahle erwarten?  Foto: aho

Die Ausgangslage

Als erstes Team im WN-Verbreitungsgebiet kämpft RW Nienborg schon heute wieder um Punkte. Die Rot-Weißen überwinterten auf Rang fünf mit 23 Zählern – haben aber auch erst 13 Partien absolviert. So wenig wie nur noch Schlusslicht SF Graes. Gewinnen die Nienborger alle drei Nachholspiele, winkt theoretisch sogar der Sprung auf Platz drei.

Der Gegner

Zahlreiche Treffer sollten die Fans in diesem Match nicht erwarten, denn in den Heimspielen des Sportclubs fielen erst 22 Tore – das ist der Negativwert der B-Liga. 20 Punkte holte der Tabellenneunte bislang in seinen 15 Begegnungen, zehn davon in seinen sechs Heimspielen.

Der letzten Eindruck

Die Generalprobe missglückte: Mit 0:1 unterlagen die Rot-Weißen in einem Testspiel beim FC Vreden 2, dem Drittletzten der Kreisliga C, wohlgemerkt. Seit drei Begegnungen wartet RWN zudem auf ein eigenes Tor. Denn auch ein Test beim ASC Schöppingen (0:4) sowie das letzte Pflichtspiel bei Fortuna Gronau 2 (0:2) gingen für die Mannschaft von Dirk Frankemölle und Nico Reder in die Hose.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3786515?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35329%2F4845949%2F4845960%2F
Wie hilfreich ist der Begleitservice des Vereins „Frauennotruf“?
Telefon-Hotline: Wie hilfreich ist der Begleitservice des Vereins „Frauennotruf“?
Nachrichten-Ticker