Fußball: Kreisliga A Steinfurt
Nordwalder müssen beim FC Eintracht Rheine ran

Nordwalde -

Ausgerechnet einer der beiden Trainingsfleißigsten droht beim 1. FC Nordwalde auszufallen. Sollte Stürmer Michael Dömer am Sonntag beim FC Eintracht Rheine II fehlen, dann hätte Trainer Bernd Hahn ein Problem.

Dienstag, 14.08.2018, 14:50 Uhr

Michael Dömers (r.) Einsatz steht auf der Kippe.
Michael Dömers (r.) Einsatz steht auf der Kippe. Foto: Jan Gudorf

Für den 1. FC Nordwalde beginnt die Saison 2018/19 am Sonntag mit einem Auswärtsspiel bei der Reserve des FC Eintracht Rheine. Das verspricht alles andere als eine leichte Aufgabe zu werden, denn die Hausherren könnten ihre Mannschaft mit Leihgaben aus dem Oberligakader verstärken. Das würde sich anbieten, da die „Erste“ der Eintrachtler ebenfalls Heimrecht hat und im Anschluss den SC Paderborn II erwartet.

„Der FCE war vergangene Saison gegen uns schon gut. Mal gucken, was uns jetzt erwartet“, so Nordwaldes Coach Bernd Hahn. Ihm geht passt gar nicht, dass Michael Dömer aufgrund einer Knöchelverletzung auszufallen droht: „Das ist wirklich schade, denn Michi war zusammen mit Kristian Schemmann der Trainingsfleißigste in der Vorbereitung. Ich bin skeptisch, ob es bi ihm für Sonntag reicht.“  

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5966634?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35354%2F
Stadt schaltet die ersten Pumpen ab
 Große Pumpanlagen führen dem Aasee Wasser zu. So soll der Sauerstoffgehalt im Wasser erhöht werden. Zu niedriger Sauerstoffgehalt hatte in der vergangenen Woche dazu geführt. dass 20 Tonnen Fisch verendet sind.
Nachrichten-Ticker