So., 28.05.2017

Fußball: Jugend-Landesliga und Jugend-Bezirksliga Nottulns U 17 muss zurück in die Bezirksliga

Ben Rahlenbeck (r.) brachte Nottulns U 17 zunächst in Führung. In der Nachspielzeit verletzte sich der Grün-Weiße dann am Fuß und konnte nicht weitermachen.

Ben Rahlenbeck (r.) brachte Nottulns U 17 zunächst in Führung. In der Nachspielzeit verletzte sich der Grün-Weiße dann am Fuß und konnte nicht weitermachen. Foto: Johannes Oetz

Nottuln - 

Bitterer Sonntag für die U 17-Jugendfußballer von GW Nottuln: Nach dem 1:1 gegen den DSC Wanne-Eickel steigen die Grün-Weißen aus der Landesliga ab. Nottulns U 15 wiederum feierte einen wichtigen Auswärtssieg. Und auch die U 13 holte einen Dreier.

Von Johannes Oetz und Berthold Hagedorn

Bitterer Sonntag für die U 17 von GW Nottuln: Nach dem 1:1 gegen den DSC Wanne-Eickel steigen die Grün-Weißen aus der Landesliga ab. Nottulns U 15 wiederum feierte einen wichtigen Auswärtssieg. Und auch die U 13 holte einen Dreier (Bericht folgt).

GW Nottuln U 17 –

Wanne-Eickel U 17 1:1

Am vorletzten Spieltag kam Nottulns U 17 gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf nicht über ein 1:1 hinaus. Damit ist der Abstieg bei vier Punkten Rückstand auf das rettende Ufer besiegelt. „Wir sind nicht erst heute abgestiegen. Wir haben ein ordentliches Spiel gemacht, sind jedoch nicht belohnt worden“, erklärte Co-Trainer Georg Schmitz, der den verhinderten Cheftrainer Christian Heß vertrat. Die Platzherren machten von Beginn an ordentlich Druck über die beiden Außenbahn-Spieler Blerenit Hysenaj und Ben Rahlenbeck. Letzterer war es auch, der seine Farben nach 25 Minuten in Führung brachte. Ein weiterer Treffer gelang indes nicht, weil entweder der letzte Pass zu ungenau gespielt wurde oder beim Torschuss das nötige Glück fehlte. Die Gäste wiederum fuhren nach einer Stunde einen blitzsauberen Konter, den Niklas von Borzestowski zum 1:1-Endstand einnetzte. „Das ist schon hart: Während bei uns einige Male nur ein paar Zentimeter fehlten, werden wir hinten direkt bestraft“, war nach dem Abpfiff auch Co-Trainer Georg Schmitz sehr enttäuscht.

FC Eintr. Rheine U 15 –

GW Nottuln U 15 2:3

Wichtiger Sieg für Nottulns U 15-Junioren am vorletzten Spieltag. „Wir haben eine herausragende erste Halbzeit gespielt“, freute sich Nottulns Trainer Darius Schwering darüber, dass der riesige Aufwand seiner Mannschaft am Ende auch belohnt wurde. In Rheine verteidigte GWN gut, zeigte ein tolles Umschaltspiel und führte bereits nach zehn Minuten, nachdem sich Sammy Smaga in einer Eins-gegen-Eins-Situation durchgesetzt hatte und traf. Und als in der 25. Minute ein Rheinenser Abwehrspieler einen Eckball nur noch ins eigene Tor abfälschen konnte, spielten sich die Nottulner in einen Rausch. Leon Albring erhöhte vier Minuten später auf 3:0. Einziger Wermutstropfen war der Anschlusstreffer nach einer Nottulner Unachtsamkeit. Auch nach dem Wechsel hielt GWN das Spiel zunächst weit weg vom eigenen Tor, bis der Treffer von Jonas Goevert zum 2:3 nochmals für Spannung sorgte. Neben einigen Distanzschüssen kamen die Platzherren jetzt auch zu zwei großen Möglichkeiten. Während einmal der Pfosten rettete, war Nottulns mitspielender Torhüter Luca Austrup in der letzten Spielminute rechtzeitig zur Stelle.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4884391?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F