Di., 30.05.2017

Jugendfußball Pfingstturnier der DJK GW Nottuln kann kommen

Die C 1-Junioren GW Nottulns um Trainer Darius Schwering (r.) freuen sich zusammen mit dem Sponsor, Sparkassen-Filialdirektorin Bettina Kerkhoff (am Pokal rechts), und dem Organisationsteam, mit Ulla Schwering, Markus Höppener und Sigrun Adolfsdottir (v.l.), auf das anstehende Pfingstturnier.

Die C 1-Junioren GW Nottulns um Trainer Darius Schwering (r.) freuen sich zusammen mit dem Sponsor, Sparkassen-Filialdirektorin Bettina Kerkhoff (am Pokal rechts), und dem Organisationsteam, mit Ulla Schwering, Markus Höppener und Sigrun Adolfsdottir (v.l.), auf das anstehende Pfingstturnier. Foto: Guido Krüdewagen

Nottuln - 

Die 38. Ausgabe des von GW Nottuln organisierten Pfingstturnier steht in den Startlöchern. Die Organisatoren und Mannschaften freuen sich auf ein verlängertes Wochenende mit tollem Juniorenfußball.

Der Endspurt bei den Vorbereitungen für das 38. Pfingstturnier der Jugendfußballabteilung der DJK GW Nottuln hat begonnen: Rund 300 Jugendfußballer aus Deutschland und den Niederlanden kämpfen vom 3. bis 5. Juni (Samstag bis Montag) wieder um Tore, Siege und Pokale.

27 Mannschaften sind insgesamt angemeldet, darunter Teams aus Bremen, Darmstadt und Mönchengladbach. Sieben Mannschaften kommen aus den Niederlanden, acht Teams stellt der Gastgeber GW Nottuln.

„Wir freuen uns, dass das Pfingstturnier erneut stattfinden kann“, sagt Jugendobmann Robert Schwering. „Das Organisationsteam ist voll im Plan, die Spiele können beginnen.“ Das Turnier sei eine sehr wichtige Säule im Jugendfußball. Er lädt deshalb alle Nottulner ein, sich die eine oder andere Partie anzuschauen und damit den Jugendfußball zu unterstützen.

Die Zahl der teilnehmenden Mannschaften ist erneut gesunken. Es wird immer schwieriger, an die Teilnehmerzahlen von früher heranzukommen. Die Konkurrenz durch andere Turniere ist groß. Einen spürbaren Knacks hat das traditionsreiche Turnier für C- und D-Junioren 2015 bekommen, als es wegen einer Großveranstaltung nicht stattfinden konnte und sich bisherige Teilnehmer offenbar anderweitig orientiert hatten. „Umso schöner ist es, dass einige Vereine aus dem vergangenen Jahr jetzt wieder dabei sind“, betont Schwering. Der Verein müsse alles dafür tun, dass das Turnier wieder mehr Zuspruch bekomme.

Seit vielen Jahren ist die Sparkasse Westmünsterland als Unterstützer der Veranstaltung dabei. „Wir würdigen damit das ehrenamtliche Engagement im Jugendfußball“, sagt Sparkassen-Filialdirektorin Bettina Kerkhoff. „Das ist Jugendarbeit, von der die ganze Gesellschaft profitiert.“

Während die Eltern sich um die Organisation kümmern, denken die Jungkicker und ihre Trainer natürlich eher an den sportlichen Erfolg. Nachdem sowohl die C 1 als auch die D 1 im vergangenen Jahr jeweils im Finale knapp unterlagen, ist Schwering optimistisch, dass in diesem Jahr zumindest ein Pokal in Nottuln bleibt. Im C 1-Turnier könnte es dabei zu einer Neuauflage gegen den Titelverteidiger JFV Bremen kommen, der die Nottulner U 15 im vergangenen Jahr im Endspiel mit 1:0 bezwungen hatte.

„Ordentlich gefordert“ sind auch D-Junioren. „Interessant wird es bestimmt, wenn wir auf Westfalia Wethmar aus der Parallelstaffel der Bezirksliga treffen“, freut sich D 1-Trainer Peter Arning. Jugendobmann Robert Schwering ist es aber „mindestens ebenso wichtig, dass sich der Verein und der Ort als gute Gastgeber präsentieren, damit die Mannschaften aus diesem Jahr auch in Zukunft wiederkommen.“

Das Turnier beginnt am Pfingstsamstag um 10:30 Uhr, allerdings rücken viele Mannschaften bereits am Freitag an, um beispielsweise ihre Zelte aufzubauen. Die Siegerehrung mit Überreichung der Wanderpokale ist für Pfingstmontag 12 Uhr angesetzt. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Fußballabteilung GW Nottulns. 

Leserkommentare

Google-Anzeigen

kfzmarkt.ms Anzeigen

Autos, Motorräder, Wohnmobile und Nutzfahrzeuge aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4891426?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F