So., 11.06.2017

Kindertriathlon GW Nottuln: Sohn geht dem Vater zur Hand

Packt erstmals mit an: Oskar Enseling (l.). Sein Vater Michael organisiert den Kinder-Triathlon in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal.

Packt erstmals mit an: Oskar Enseling (l.). Sein Vater Michael organisiert den Kinder-Triathlon in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal. Foto: Johannes Oetz

Nottuln - 

Das Dutzend ist voll: Am 9. Juli startet der 12. Nottulner Kindertriathlon. In der Organisation gibt es eine Veränderung.

Von Johannes Oetz

Das Dutzend ist voll. Zum zwölften Mal findet in diesem Jahr in Nottuln der Kinder-Triathlon statt. Cheforganisator Michael Enseling hat sich für die Veranstaltung, die am 9. Juli (Sonntag) stattfinden wird, nach Unterstützung umgesehen und sie in der eigenen Familie gefunden. Sein Sohn Oskar arbeitet erstmals tatkräftig mit.

Der 15-Jährige weiß dabei genau, um was es beim Kinder-Triathlon geht, denn er hat an diesem Wettbewerb selbst mehrere Jahre teilgenommen – häufig verließ er das Baumberge-Stadion dabei als Sieger. „Der Kinder-Triathlon macht richtig viel Spaß. Und die Strecken kann wirklich jeder schaffen“, so der junge Sportler, der sich in der Leichtathletikszene in seiner Altersklasse schon einen guten Namen gemacht hat. Über 1500 und 3000 Meter gehört er zu den Besten in Nordrhein-Westfalen. Sein Können wird der Athlet der LG Brillux Münster bald auch auf nationaler Ebene zeigen, wenn er vom 4. bis zum 6. August in Ulm an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen wird.

Der Kinder-Triathlon war für den Jugendlichen ein Sprungbrett in die Leichtathletik. Der Start erfolgt in diesem Jahr wie üblich um 10 Uhr im Wellenfreibad. 50 Meter Schwimmen, 3,5 Kilometer Radfahren – es sind nur Alltagsräder zugelassen – und zum Abschluss ein 600-Meter-Lauf im Baumberge-Stadion sind auch diesmal wieder von den Kindern der Jahrgänge 2004 bis 2011 zu absolvieren. „Die Strecken und alles weitere bleiben unverändert“, sagt Michael Enseling. Das bedeutet, dass die Radstrecke autofrei und durch Streckenposten gesichert ist. Außerdem besteht Helmpflicht. „Die Jüngsten der Jahrgänge 2010 und 2011 dürfen auf der Radstrecke auch wieder begleitet werden. Wichtig ist uns schließlich, dass die Kinder die Sportart kennenlernen, sich bewegen und Spaß am Sport haben“, so Michael Enseling weiter.

Die Startunterlagen müssen am Wettkampftag von 8.30 bis 9.30 Uhr am Wellenfreibad abgeholt werden. Nachmeldungen sind bis 9 Uhr möglich. Anmeldeschluss ist, sobald die Teilnehmerzahl von 100 Kindern erreicht ist.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder T-Shirts für alle Teilnehmer, die das Ziel erreichen. Nach dem Wettkampf findet außerdem eine Verlosung von Sachpreisen unter allen teilnehmenden Kindern statt.

► Weitere Auskünfte und Anmeldungen zu den Wettkämpfen bei: Michael Enseling, ✆ 0 25 02/68 77 oder per Mail unter michaelenseling@t-online.de

Leserkommentare

Google-Anzeigen

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4920294?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F