Fr., 07.07.2017

Fußball: Landesliga 4 GW Nottuln wechselt komplett durch

Rettung in höchster Not: SG-Torhüter Jonas Averesch kann den Ball hier vor den einschussbereiten Oliver Leifken (l.) und Manuel Eustermann abfangen.

Rettung in höchster Not: SG-Torhüter Jonas Averesch kann den Ball hier vor den einschussbereiten Oliver Leifken (l.) und Manuel Eustermann abfangen. Foto: Oetz

Nottuln - 

Manuel Eustermann hat das erste Tor in der Vorbereitung für den Landesligisten GW Nottuln erzielt. Der Treffer des ehemaligen Darupers war auch das einzige Tor im Testspiel beim A-Ligisten SG Coesfeld 06. Die Vorlage hatte mit Lucas Kettelake ein weiterer Neuer gegeben.

Von Marco Steinbrenner

„Teilweise haben wir zu kompliziert gespielt“, analysierte Oliver Glaser, Trainer des Fußball-Landesligisten GW Nottuln, den 1:0 (1:0)-Testspielsieg gegen den A-Ligisten SG Coesfeld 06. „Das war unser erstes Vorbereitungsspiel. Deshalb müssen Abstriche gemacht werden.“

Fotostrecke: GW Nottuln gewinnt erstes Testspiel

Die Leistung der Grün-Weißen sei, so der Coach weiter, sicherlich ausbaufähig. „Alles andere wäre aber auch schlimm. Sonst hätten wir ja bis zum Saisonstart nichts mehr zu tun.“

Sein Gegenüber, Patrick Steinberg, freute sich nach dem gelungenen Vorbereitungsspiel: „Nottuln ist ein sehr starker Gegner. Für uns war‘s ein schöner Test, denn meine Spieler sind viel gelaufen. Auch fußballerisch war ich zufrieden, denn wir haben die Bälle nicht stur nach vorn gebolzt.“

Den entscheidenden Treffer der Begegnung erzielte Neuzugang Manuel Eustermann in der 17. Minute. Der ehemalige Daruper traf nach einer gut getimten Flanke von Lucas Kettelake mit einem gekonnten Flugkopfball. Die Glaser-Elf war während der 90 Minuten das spielbestimmende Team und hätte den Vergleich eigentlich noch deutlicher gewinnen können. Vor dem Seitenwechsel hatten Essad Terziqi und Manuel Eustermann mit Schüssen an die Latte allerdings Pech.

In den zweiten 45 Minuten verweigerte Schiedsrichter Florian Alexander Meer (Seppenrade) einem Treffer von Lucas Bußmann wegen angeblicher Abseitsstellung die Anerkennung.

„Das Pressing hat noch nicht so funktioniert“, beobachtete Teammanager Dirk Teichmann, der außerdem noch „einige Abstimmungsprobleme“ sah. Für die GWN-Kicker war es nach drei Trainingseinheiten zuvor das erste Freundschaftsspiel. Außerdem wechselte Oliver Glaser in der Halbzeitpause die komplette Mannschaft durch.

Bereits am heutigen Samstag (8. Juli) steht um 11 Uhr das nächste Training auf dem Programm. Anschließend begibt sich der Tross in ein Kurz-Trainingslager nach Düsseldorf. Um 16 Uhr kommt es zum Duell mit dem Oberligisten VfB Hilden. Nach dem Mannschaftsabend folgt am Sonntag um 11 Uhr auf der Sportanlage des Rather SV, Verein des Ex-Nottulners Niklas Wesseln, noch eine weitere Übungseinheit. Anschließend geht es zurück nach Nottuln.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

Mehr zum Thema

immomarkt.ms Anzeigen

Wohnungen, Häuser, Grundstücke und gewerbliche Immobilien aus Ihrer Region

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4990585?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F