Fußball: Kreispokal
Es läuft bei den Damen von GW Nottuln

Nottuln -

Die Landesliga-Fußballerinnen von GW Nottuln haben auch ihre zweite Pflichtaufgabe gemeistert: Am Donnerstagabend setzten sie sich in der ersten Pokalrunde auf Kreisebene beim A-Ligisten SG Heek/Oldenburg verdient mit 4:1 (1:1) durch.

Freitag, 08.09.2017, 11:09 Uhr

Auch Pia Stubbe (r.) war im Pokal erfolgreich.
Auch Pia Stubbe (r.) war im Pokal erfolgreich. Foto: Johannes Oetz

Vom Anpfiff an war GWN hellwach, war deutlich überlegen und drängte die Gegnerinnen weit in deren Spielhälfte. Die ließen sich aber auch nur zu gern zurückfallen, machten die Räume eng und versuchten ihr Glück mit Kontern. Und tatsächlich war es ein solcher Konter, der zum 1:0 für die SG führte (30.). Aber die Nottulnerinnen ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. So war es die junge Josefine Höppener , die noch vor der Pause nach einer schönen Kombination den Ausgleich erzielte (41.).

Nach dem Halbzeit-Tee das gleiche Bild: GWN überlegen, der Gegner kontert. Und dann kamen fünf großartige Nottulner Minuten: Zwischen der 70. und 74. Minute trafen erneut Josefine Höppener zum 1:2, Pia Stubbe zum 1:3 und Anna Lindemann zum 1:4-Endstand.

GWN-Trainer Matthias Feitscher , der die Damen aufgrund des Urlaubs von Sabrina Prenzel in den nächsten Wochen allein betreut, sprach nach dem Spiel von einem verdienten und ungefährdeten Sieg.

Am Sonntag wird es nun auch in der Meisterschaft ernst: Mit dem SSV Rhade gibt um 15 Uhr der letztjährige Tabellenvierte seine Visitenkarte im Baumberge-Stadion ab. Matthias Feitscher freut sich nach zwei Pokalerfolgen in dieser Woche auf den Beginn der Meisterschaft: „Das wird ein richtig gutes Spiel. Ich erwarte Rhade im oberen Drittel der Tabelle. Aber da wollen wir auch hin. Bis auf Anna Gronover können wir in Bestbesetzung auflaufen. In der letzten Saison haben wir hier 2:2 gespielt. Vielleicht springt am Sonntag mit Unterstützung der Zuschauer mehr heraus.“

Der Eintritt ist übrigens frei.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5134781?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
SEK-Beamte überwältigen Randalierer
Auf der ehemaligen Hofstelle Herbert im Kiebitzpohl sah es am Sonntagabend verheerend aus. Etliche Gegenstände, darunter zahlreiche Möbel, hatte der 38-jährige Randalierer aus dem Fenster geworden. Er sorgte für einen Großeinsatz der Polizei.
Nachrichten-Ticker