Tischtennis: Bezirksliga Schüler A
Arminia Appelhülsen startet erfolgreich

Appelhülsen -

Durchwachsen hat die Saison für den Appelhülsener Tischtennis-Nachwuchs begonnen. Für eine Überraschung sorgte allerdings das A-Team.

Mittwoch, 13.09.2017, 16:09 Uhr

Gewann deutlich: Das erste Schüler A-Team mit (v.l.) Alexander Offell, Leon Mannefeld, Fynn Krös und Julian Sitek. Für den erkrankten Leon Mannefeld sprang allerdings Marlon Lüke ein.
Gewann deutlich: Das erste Schüler A-Team mit (v.l.) Alexander Offell, Leon Mannefeld, Fynn Krös und Julian Sitek. Für den erkrankten Leon Mannefeld sprang allerdings Marlon Lüke ein. Foto: Arminia Appelhülsen

Mit zwei Siegen und drei Niederlagen erspielten die Tischtennis-Jugendmannschaften von Arminia Appelhülsen jetzt eine negative Bilanz.

Einen optimalen Start in die Bezirksliga feierte die erste Schüler A-Mannschaft. Durch den nie erwarteten 8:2-Auswärtssieg beim TTV Waltrop I setzte sich das heimische Quartett gleich in der Spitzengruppe fest. Zwei gewonnene Doppel durch Julian Sitek / Marlon Lüke und Fynn Krös/Alexander Offell brachten Appelhülsen frühzeitig auf die Siegerstraße. Julian Sitek (2), Fynn Krös (2) Marlon Lüke (1) und Alexander Offell (1) steuerten die weiteren Zähler bei.

Eine 3:7-Niederlage musste die zweite Schüler A-Mannschaft im Heimspiel gegen GW Amelsbüren I hinnehmen. Levin Düsterhüs/Stefan Ardes, Levin Düsterhüs (1) und Adylane Wölk (1) punkteten für den Gastgeber.

Einen glatten 8:2-Auswärtssieg feierte die erste Schüler B-Mannschaft beim TTC Münster II. Chiara Grund/Levin Düsterhüs, Levin Düsterhüs (3), Chiara Grund (1) und Marlon Lüke (3) punkteten für den Spitzenreiter der Kreisliga.

Die ebenfalls in der Kreisliga spielende zweite Schüler B-Mannschaft war bei der 3:7-Niederlage gegen den 1. FC Gievenbeck II chancenlos. Matti Breuckmann (1), Thilo Rudde (1) und Henning Görtz (1) erspielten die Ehrenpunkte.

Mit einem 3:7 unterlag auch die Schüler C-Mannschaft im Heimspiel der Kreisliga gegen GW Amelsbüren I. Maxim Obermann (1), Jana Schwering (1) und Jakob Schäfer (1) waren für Appelhülsen erfolgreich.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5147682?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Hier sind die Patienten Simulanten
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (stehend) weihte am Donnerstag das Lernzentrum „Limette“ ein. Dort verfolgen Dozenten die Gespräche, die ihre Studierenden mit Patienten führen. Die sind allerdings nicht wirklich krank – sondern werden von Schauspielern verkörpert.
Nachrichten-Ticker