So., 01.10.2017

Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld Erste Heimniederlage für Reserve von GW Nottuln

Marcel Wittassek vergab zunächst eine Großchance, traf dann aber per Strafstoß zum zwischenzeitlichen 2:3. Zu einem Nottulner Sieg reichte es aber nicht mehr.

Marcel Wittassek vergab zunächst eine Großchance, traf dann aber per Strafstoß zum zwischenzeitlichen 2:3. Zu einem Nottulner Sieg reichte es aber nicht mehr. Foto: Johannes Oetz

Nottuln - 

Die Reserve von GW Nottuln hatte sich für das Heimspiel gegen den Bezirksliga-Absteiger SuS Olfen viel vorgenommen: Am Ende mussten sie sich dennoch mit 2:4 (1:2) geschlagen geben. Für die Gäste war es bereits der fünfte Sieg in Serie.

Von Patrick Schulte

„Ich denke, dass das Ergebnis den Spielverlauf heute nur bedingt widerspiegelt. Wir haben eigentlich kein schlechtes Spiel gemacht und hatten auch mehr Spielanteile. Letztendlich war Olfen aber einfach eine Spur abgezockter“, bilanzierte Co-Trainer Timm Barkam nach der Begegnung.

Während es die Gastgeber im ersten Durchgang trotz mehr Ballbesitz nur selten schafften, in den gegnerischen Strafraum zu gelangen, kamen die Olfener nach Kontern immer wieder gefährlich vor das Gehäuse von GWN-Schlussmann Jan Walter. Kurz nachdem Lars Meier (17.) und Lukas Rischen (30.) die SuS-Kicker mit ihren Treffern in Front gebracht hatten, verbuchten auch die Grün-Weißen ihre erste Großchance: Marcel Wittassek scheiterte mit seinem Schuss jedoch am gut parierenden Gäste-Schlussmann. So ging der Anschlusstreffer kurz vor dem Pausenpfiff auf das Konto von Patrick Schulz, der den Ball nach einer Ecke ins Tor köpfte.

Nach dem Seitenwechsel wollten die Gastgeber dann noch einen Treffer nachlegen. Doch stattdessen erhöhten die Olfener in der 75. Minute auf 3:1. Zwar verkürzte Marcel Wittassek in der 86. Minute per Strafstoß nochmals auf 2:3, die aufkeimende Hoffnung der Nottulner wurde allerdings schon kurz darauf wieder zunichte gemacht: Als die GWN-Kicker in den Schlussminuten nochmals alles nach vorne warfen, nutzten die Olfener, die sich bietenden Räume eiskalt aus und brachten den Auswärtserfolg mit ihrem vierten Treffer unter Dach und Fach (88.).

GWN II: Walter - Steiert, Thies, Schulz (65. Schlüter), Reidegeld - T. Beughold, Schwering, Urbschat (80. Wolszon), Scholz (30. Reuter) - Sonneborn, Wittassek

Tore: 0:1 Meier (17.), 0:2 Rischen (30.), 1:2 Schulz (45.), 1:3 Hellmich (75.), 2:3 Wittassek (86.), 2:4 Czempik (88.)

Leserkommentare

Google-Anzeigen

karriere.ms Anzeigen

Ihr Jobportal für unbefristete und befristete Stellenangebote aus dem Münsterland

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5193033?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F