Fußball: Landesliga 4
Lorenzo Colazzo stürmt für GW Nottuln

Nottuln -

Immer wieder Neuigkeiten vom Fußball-Landesligisten GW Nottuln: In der Winterpause verlässt Lucas Kettelake den Verein in Richtung TSG Dülmen. Dafür kommt vom Bezirksligisten BW Aasee Lorenzo Colazzo.

Donnerstag, 28.12.2017, 16:12 Uhr

Nur schwer mit fairen Mitteln vom Ball zu trennen: Lorenzo Colazzo (l.). Der Offensivspieler des Bezirksligisten BW Aasee wechselt noch in der Winterpause zu GW Nottuln.
Nur schwer mit fairen Mitteln vom Ball zu trennen: Lorenzo Colazzo (l.). Der Offensivspieler des Bezirksligisten BW Aasee wechselt noch in der Winterpause zu GW Nottuln. Foto: Peter Leßmann

Fußball-Landesligist GW Nottuln hat schnell auf den überraschenden Weggang von Essad Terziqi zur DJK Coesfeld-VBRS reagiert: Vom Bezirksliga-Vierten SV BW Aasee wechselt noch in der Winterpause Lorenzo Colazzo zu den Grün-Weißen. Mit Lukas Kettelake verlässt gleichzeitig ein talentierter Nachwuchsspieler die erste Mannschaft.

„Wir sind natürlich froh, dass wir mit Lorenzo so schnell einen variabel einsetzbaren Spieler gefunden haben. Im Probetraining hat er einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Wir sehen ihn durchaus als Terziqi-Ersatz“, erklärte Nottulns Teammanager Dirk Teichmann , der betonte, dass die Gespräche mit BW Aasee in einer sehr angenehmen Atmosphäre verlaufen seien. „Für uns war klar, dass wir es nur machen, wenn es eine einvernehmliche Lösung gibt. Und die haben wir gefunden.“

Damit spielte Teichmann auf die Umstände des Terziqi-Wechsels an. Schon vor Weihnachten hatte die DJK Coesfeld-VBRS nämlich verkündet, dass man mit GW Nottuln verhandele. Teichmann: „Richtig ist, dass ich erstmals am Mittwoch (27. Dezember, die Red.) von den Coesfeldern kontaktiert wurde. Da bin ich von meinem alten Verein schon enttäuscht.“

Lorenzo Colazzo freut sich jedenfalls sehr auf seine neue Mannschaft. Den Kontakt stellte dabei Tim Knabbe her. „Ich habe früher mit Tim in der Uni-Mannschaft gespielt. Dort haben wir uns angefreundet. Er berichtete mir von GW Nottuln. Wenig später war ich beim Probetraining, das mir sehr gut gefallen hat. Jetzt freue ich mich auf die Herausforderung Landesliga “, so der Neuzugang.

Colazzo ist 25 Jahre alt und studiert in Münster Betriebswirtschaftslehre. Geboren wurde der gelernte Flügelspieler in Italien. „Allerdings kam ich schon als kleiner Racker nach Deutschland“, erzählt der Student, zu dessen Stärken seine Schnelligkeit, seine gute Technik und sein Zug zum Tor zählen.

Nach seiner Jugendzeit im Duisburger Raum spielte er im ersten Seniorenjahr für den SV Neukirchen in der Landesliga. Von dort wechselte er zu den Sportfreunden Hamborn 07, wo er in der zweiten Mannschaft auflief (Bezirksliga). „Studienbedingt bin ich dann nach Münster gekommen. Nach einem Jahr in der Uni-Mannschaft habe ich mich BW Aasee angeschlossen, für die ich jetzt anderthalb Jahre gespielt habe. Nun freue ich mich auf GW Nottuln und bin echt neugierig auf mein neues Team.“

Verabschieden müssen sich die Grün-Weißen dafür von Lucas Kettelake. Das Talent war erst im Sommer von der A-Jugend zur ersten Seniorenmannschaft gekommen. „Es ist schade, dass er geht, denn er hat ein großes Potenzial. Die Zusammenarbeit mit ihm war sehr gut. Wir wünschen ihm bei der TSG Dülmen alles Gute“, bedauert Teichmann den Abschied des Youngsters.

Lucas Kettelake (l.) spielt ab sofort für die TSG Dülmen.

Lucas Kettelake (l.) spielt ab sofort für die TSG Dülmen. Foto: Johannes Oetz

Dieser wechselt vor allem zur TSG, um mehr Spielanteile zu bekommen. In Nottuln wurde er rechts in der Abwehrkette eingesetzt. Mit Felix Gronover und Till Zumkley hatte Kettelake auf dieser Position zwei starke Spieler vor sich.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5385730?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Polizei ermittelt wegen fehlender Poller gegen die Stadt Münster
Diese Poller fehlten am 7. April. Durch die Lücke fuhr Jens R. mit seinem Campingbus in die Menge vor dem Kiepenkerlplatz.
Nachrichten-Ticker