Fußball: Jugend-Bezirksliga
Testspielsieg für Nottulns U 17 mit Wermutstropfen

Nottuln -

76 Minuten lang lief alles nach Plan: Im Testspiel gegen die DJK SF Dülmen führten die U 17-Junioren von Grün-Weiß Nottuln souverän und völlig verdient mit 3:0 (1:0) gegen die DJK SF Dülmen...

Montag, 05.02.2018, 05:02 Uhr

Dann aber brannten bei Nottulns Blerenit Hysenaj die Sicherungen durch: Nach einer Tätlichkeit sah er vier Minuten vor dem Abpfiff die Rote Karte.

„Die Hinausstellung war absolut korrekt, denn er hat sich zu einer Dummheit hinreißen lassen. Ich rechne jetzt mit einer vierwöchigen Sperre“, berichtete GWN-Trainer Uwe Peters .

Zuvor hatte der Fußballlehrer eine disziplinierte Leistung seiner Mannschaft gegen ein gutes Kreisliga A-Team gesehen. „Natürlich hat uns in die Karten gespielt, dass wir immer zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht haben“, so der GWN-Coach. Schon nach acht Minuten brachte Constantin von Hobe den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Nach dem Wiederanpfiff war es Sammy Smaga, der das 2:0 besorgte (50.). Als in der 57. Minute Aaron Höing im Strafraum gefoult wurde, gab es Elfmeter für die Grün-Weißen. Diesen verwandelte Tim-Alexander Ehm zum 3:0-Endstand.

Ursprünglich sollten die Nottulner am kommenden Sonntag schon wieder in der Meisterschaft bei der Ibbenbürener Spielvereinigung 08 antreten. Da der Gegner allerdings auch noch im Pokal gefordert ist, wurde die Begegnung gegen Nottuln sehr kurzfristig auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Auf Uwe Peters kommt damit die schwierige Aufgabe zu, für seine Bezirksliga-Mannschaft noch einen geeigneten Testspielgegner aufzutreiben.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5485478?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Auto-Freaks sorgen auf Ahlener Zechengelände für Ärger
Die Fläche zwischen den Fördertürmen ist beliebter Treffpunkt der jungen Fahrer mit lautstark getunten Autos. Diesen dichtzumachen, könnte Teil der Lösung sein, hoffen die Anlieger.
Nachrichten-Ticker