Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
GW Nottuln II ist gut in Form

Nottuln -

Die Reserve von GW Nottuln hat auch ihr zweites Vorbereitungsspiel im Jahr 2018 gewonnen.

Sonntag, 04.02.2018, 18:02 Uhr

Darius Schwering (l.) brachte die Grün-Weißen kurz vor der Pause mit einem Kopfballtreffer in Führung,
Darius Schwering (l.) brachte die Grün-Weißen kurz vor der Pause mit einem Kopfballtreffer in Führung, Foto: Patrick Schulte

Gegen den B-Liga-Zweiten SG DJK Rödder gewannen die Grün-Weißen auf heimischem Geläuf mit 5:3 (1:0) und präsentierten sich dabei zeitweise in hervorragender Frühform. „Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir über weite Strecken ein sehr gutes Spiel gemacht. Wir haben Ball und Gegner laufen lassen und unsere Tore sehr schön herausgespielt. Daher bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft heute durchaus zufrieden“, bilanzierte Spielertrainer Oliver Gerson nach der Partie.

GW Nottuln II besiegt die SG DJK Rödder

1/15
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte

Die Platzherren hatten zwar von Beginn an mehr Spielanteile, konnten diese jedoch lange nicht entscheidend nutzen. So ließ der Führungstreffer, trotz einiger gefährlicher Standardsituationen, bis zum Ende des ersten Durchgangs auf sich warten. In der 44. Minute war es Darius Schwering, der die Nottulner nach einem Freistoß in Führung brachte.

Zehn Minuten zuvor hatten auch die Gäste mit einem Lattentreffer ihre erste Großchance verbucht (34.).

Nach dem Wiederanpfiff durften sich dann beide Offensivabteilungen so richtig austoben – es ging Schlag auf Schlag. Den Beginn machten Vincent Hubert und Cedric Reidegeld, die mit zwei Treffern binnen zwei Minuten für die Vorentscheidung sorgten (54./56.).

Zwar gelang den Rödderanern kurz darauf der Anschlusstreffer (57.), der eingewechselte David Hamm stellte jedoch schon fünf Minuten später den ursprünglichen Abstand wieder her (62.). Weiter ging das Torfestival in der 80. Minute, als Cedric Reidegeld mit seinem zweiten Treffer auf 5:1 erhöhte. Die Gäste wehrten sich in den letzten Minuten aber nochmals gegen die drohende Klatsche und betrieben durch einen Doppelschlag von Frederick Kellerhaus innerhalb von wenigen Sekunden immerhin etwas Ergebniskosmetik (86.).

„In den letzten Minuten wollte sich jeder nochmals in die Torschützenliste eintragen. Daher waren wir hinten einfach zu offen“, hatte Gerson die Gründe für die späten Gegentreffer schnell ausgemacht. Überbewerten wollte er sie indes nicht, auch wenn er den Schwerpunkt in den nächsten Wochen nochmals auf die Defensive legen wird.

Bevor es für die Grün-Weißen am 18. Februar in der A-Liga mit dem Nachbarschaftsduell gegen Borussia Darup weitergeht, steht am kommenden Samstag zunächst die Generalprobe an: Gegner im letzten Test der Winterpause ist dann der SC Preußen Borghorst.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5485580?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Warnstreik bei der Post auch in Münster
Ein Briefträger der Deutschen Post.
Nachrichten-Ticker