Fußball: Landesliga 4
GW Nottuln mit Last-Minute-Sieg gegen VfL Senden

Nottuln -

Buchstäblich in letzter Sekunde setzte sich Fußball-Landesligist GW Nottuln mit 2:1 gegen den VfL Senden durch. Tim Ahmer hatte GWN in Führung gebracht (11.), ehe Rabah Abed ausglich (45.). In der 90. Minute traf dann Max Wenning noch zum Sieg.

Sonntag, 25.02.2018, 20:02 Uhr

Guter Junge! Oliver Leifken herzt nach dem Siegtreffer seinen Mitspieler Max Wenning (l.). Der Innenverteidiger traf im Anschluss an einen Freistoß von Timo Grabowsky (r.).
Guter Junge! Oliver Leifken herzt nach dem Siegtreffer seinen Mitspieler Max Wenning (l.). Der Innenverteidiger traf im Anschluss an einen Freistoß von Timo Grabowsky (r.). Foto: Marco Steinbrenner

Die 90. Minute läuft in der Partie zwischen den beiden Fußball-Landesligisten GW Nottuln und VfL Senden. GWN-Mittelfeldspieler Timo Grabowsky läuft zum Freistoß aus 18 Metern an. Der Schuss wird abgeblockt, doch im Nachsetzen ist der mit aufgerückte Innenverteidiger Max Wenning aus dem Gewühl heraus zum 2:1 zur Stelle. Der Jubel in Reihen der Grün-Weißen kennt keine Grenzen mehr.

GW Nottuln besiegt den VfL Senden in letzter Sekunde

1/24
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner

Der Start in das Punktspieljahr 2018 ist geglückt und dem Wunsch von Trainer Oliver Glaser, mit einem Sieg näher an den Gast aus Senden in der Tabelle heranzurücken, kann entsprochen werden. „Wir hätten schon in der ersten Halbzeit die Partie entscheiden müssen“, merkte der GWN-Coach nach dem Schlusspfiff an.

Sichtlich enttäuscht schlich Sendens Trainer Rainer Leifken aus dem Baumberge-Stadion. „Der Schiedsrichter hat sich heute dem Niveau der Partie angepasst.“ Der Nottulner Ex-Trainer hatte vor dem Grabowsky-Freistoß kein Foulspiel gesehen und verwies stattdessen auf die gehobene Fahne des Assistenten wegen einer, so die Interpretation von Leifken, „vermutlichen Abseitsstellung“.

In den ersten 45 Minuten besaßen die Platzherren deutliche Feldvorteile und gingen bereits in der elften Minute durch Tim Ahmer in Führung. Zuvor hatte sich Ali Shinawi auf der linken Seite durchgesetzt und den Ball präzise in die Mitte geflankt.

Shinawi selbst besaß bis zum Pausenpfiff zwei weitere gute Möglichkeiten. Zunächst wurde sein Schuss in der 32. Minute von Umberto Nicosia kurz vor der Linie gerettet, und mit dem Pausenpfiff traf der pfeilschnelle Mittelfeldspieler nur den Pfosten. Zu diesem Zeitpunkt stand es allerdings schon 1:1-Unentschieden, denn wenige Sekunden zuvor war Rabah Abed nach einem Zuspiel von Lucas Morzonek – beide Kicker trugen auch schon das Trikot von GW Nottuln – zur Stelle. Auch für GWN-Torhüter Malte Wilmsen musste einmal auf der Linie gerettet werden, als Oliver Leifken einen Schuss von Sebastian Schnetgöke klärte.

„Der Ausgleich kurz vor der Pause hat uns ein wenig das Selbstvertrauen genommen“, analysierte Oliver Glaser anschließend. Der Gast aus Senden hatte nach dem Seitenwechsel deutliche Feldvorteile, jedoch nur eine gute Möglichkeit durch einen Fallrückzieher von Abed in der 55. Minute.

Es deutete eigentlich alles auf ein Remis hin – es wäre die vierte Punkteteilung in Folge gewesen. Doch da war ja noch dieser Freistoß von Timo Grabowsky und das anschließende Siegtor durch Max Wenning . . .

GWN: Wilmsen – S. Schöne, Wenning, Klaus, Zumkley (30. Gronover) – Grabowsky, F. Schöne (66. Kreuz) – Shinawi, Hesker, Leifken – Ahmer (82. Eustermann)

Tore: 1:0 Ahmer (11.), 1:1 Abed (45.), 2:1 Wenning (90.)

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5551488?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Van verunglückt: Frau tot, Mann und drei Kinder schwer verletzt
Unfall auf der Autobahn 31: Van verunglückt: Frau tot, Mann und drei Kinder schwer verletzt
Nachrichten-Ticker