Fußball: U 15 von GW Nottuln weiter siegreich
„Die drei Punkte sind verdient“

Nottuln -

Am 13. Spieltag feierten die Schützlinge von Trainer Patrick Kemmerling gegen den neuen Tabellenletzten Vorwärts Epe den elften Sieg.

Sonntag, 04.03.2018, 00:03 Uhr

Auffälliger Akteur bei der U 19 von Grün-Weiß Nottuln: Jan Ahrens.
Auffälliger Akteur bei der U 19 von Grün-Weiß Nottuln: Jan Ahrens. Foto: Johannes Oetz

Die U 19-Junioren von GW Nottuln bleiben in der Fußball-Bezirksliga weiter ohne Niederlage. Am 13. Spieltag feierten die Schützlinge von Trainer Patrick Kemmerling den elften Sieg. Gegen den neuen Tabellenletzten Vorwärts Epe setzten sich die Grün-Weißen im Baumberge-Stadion am Ende souverän 4:0 (0:0) durch. „Ich bin mit dem Ergebnis absolut zufrieden“, resümierte der GWN-Coach nach dem Schlusspfiff. „Trotz des schleppenden Beginns sind die drei Punkte verdient.“

Wie schon eine Woche zuvor bei Borussia Münster (1:1) traf der Spitzenreiter erneut auf einen sehr defensiv agierenden Gegner. Insgesamt sechs Großchancen notierte Kemmerling bis zur Pause, wobei Lars Timmermann (8.) und Jan Ahrens (18.) die besten Möglichkeiten vergaben. „Wir hätten in Führung gehen müssen“, haderte der Nottulner Coach mit der mangelnden Chancenverwertung und gab in der Pausenansprache die Marschroute aus, „Geduld zu bewahren“.

In der ersten Viertelstunde nach der Pause fehlte den Platzherren allerdings der notwendige Zugriff. Als in der 64. Minute Jonas Hölker im gegnerischen Strafraum von gleich zwei Vorwärts-Abwehrspielern in die Zange genommen wurde und Jan Ahrens den fälligen Strafstoß erfolgreich verwandelte, war die Erleichterung bei den GWN-Kickern sichtlich zu spüren. „Das 1:0 war der Dosenöffner“, merkte Kemmerling an.

Als nur 180 Sekunden später Ahrens nach einem Zuspiel von Lars Timmermann nachlegte und das 2:0 erzielte, war die Begegnung entschieden.

In der 77. Minute erhöhte Sajed Abdullah auf 3:0, nachdem Leo Hoof den Ball per Hacke auf seinen Teamkollegen gespielt hatte. Für den Schlusspunkt sorgte wenige Sekunden vor dem Abpfiff Timmermann, der von Ahrens nach Beobachtungen des Nottulner Übungsleiters „überragend freigespielt wurde“.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5567003?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Baumschutzsatzung wird zum politischen Zankapfel
Stefan Weber
Nachrichten-Ticker