Fußball: Landesliga 4
Kreuz und Bußmann bleiben bei GW Nottuln

Nottuln -

Zwei weitere Spieler sagten jetzt zu, auch in der nächsten Saison für den Landesligisten GW Nottuln spielen zu wollen. Über das Bleiben von André Kreuz und Lucas Bußmann freuen sich die Grün-Weißen sehr.

Dienstag, 10.04.2018, 16:04 Uhr

Über sein Bleiben freuen sich die Grün-Weißen extrem: Defensiv-Allrounder André Kreuz.
Über sein Bleiben freuen sich die Grün-Weißen extrem: Defensiv-Allrounder André Kreuz. Foto: Johannes Oetz

Dirk Teichmann und Oliver Glaser, Teammanager und Trainer des Fußball-Landesligisten Grün-Weiß Nottuln, haben in den letzten Wochen viel um die Ohren. Neben der Arbeit mit der Mannschaft auf dem Platz muss schließlich auch das Team für die kommende Saison zusammengestellt werden. Am Dienstag konnte Teichmann nun zwei weitere positive Nachrichten verkünden: „André Kreuz und Lucas Bußmann bleiben uns erhalten. Darüber sind wir sehr froh. André ist ein Führungsspieler und der verlängerte Arm des Trainers auf dem Platz. Von Lucas wiederum halten wir eine Menge, allerdings muss er jetzt sein Potenzial auch abrufen.“

Im Sommer 2016 kam André Kreuz vom damaligen Westfalenliga-Aufsteiger TuS Haltern zu den Grün-Weißen. Schon beim Heimatverein von Christoph Metzelder bewies der inzwischen 25-Jährige seine Vielseitigkeit. Beim TuS kam er im offensiven zentralen Mittelfeld, auf der Sechs, der Acht und der linken Außenbahn zum Einsatz. In Nottuln wurde der 1,88 Meter große Student dann zur Allzweckwaffe in der Defensive. „Es ist von Marl aus zwar eine Strecke bis Nottuln, doch hier weiß ich, was ich habe. Mit dem Trainer und meinen Mitspielern verstehe ich mich sehr gut. Jetzt hoffe ich, dass wir in der nächsten Saison mit der jungen Mannschaft den nächsten Schritt machen werden“, sagte Kreuz, der einige interessante Angebote vorliegen hatte.

Auch Lucas Bußmann möchte mit GW Nottuln noch einiges erreichen. Deshalb hofft der 19 Jahre alte Stürmer, dass er zunächst einmal wieder regelmäßig trainieren kann. „Ich hatte zuletzt oft gesundheitliche Probleme, war häufig krank und immer wieder mal verletzt. Doch es gab auch Momente, da lag es an mir selbst. Ich habe mit dem Trainer gesprochen und ihm zugesagt, dass ich mich jetzt reinhauen werde. Nicht erst nächste Saison, sondern sofort“, gab sich Bußmann für einen jungen Kicker ungewohnt selbstkritisch. Der in Havixbeck wohnende Stürmer, der in der Jugend lange für den SC Preußen Münster und den SC Münster 08 kickte, hat auch für seine berufliche Zukunft gerade die Weichen gestellt: „Ich mache jetzt eine Ausbildung bei der NRW-Bank in Münster.“

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5651289?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Einkaufstour vor laufender Kamera
Freundin Christiane Reher (l.) hat Tanja Ostgathe auf der Shopping-Queen Einkaufstour begleitet
Nachrichten-Ticker