Fußball: Jugend-Bezirksliga
Wichtige Dreier für U 17 und U 15 von GW Nottuln

Nottuln -

Siege fuhren die U 17-, U 15- und U 13-Jugendfußballmannschaften von GW Nottuln auf Bezirksebene ein. Die B-Juniorinnen hingegen kamen über eine Punkteteilung nicht hinaus.

Montag, 16.04.2018, 19:04 Uhr

Das Tor des Tages erzielte Nottulns U 17-Junior Friedrich Schultewolter mit einem direkt verwandelten Freistoß.
Das Tor des Tages erzielte Nottulns U 17-Junior Friedrich Schultewolter mit einem direkt verwandelten Freistoß. Foto: Johannes Oetz

GW Nottuln U 17 –

TuS Hiltrup U 17 1:0

Die entsprechende Reaktion auf die deutliche Niederlage vom vorangegangenen Spieltag zeigten am Sonntag die U 17-Junioren: Durch den knappen 1:0-Heimerfolg zogen sie in der Tabelle an den Hiltrupern vorbei und verbesserten sich auf den siebten Tabellenplatz. „Unser Sieg war mehr als verdient. Ich hatte nie das Gefühl, dass uns die Gäste gefährlich werden könnten“, bilanzierte Nottulns Trainer Uwe Peters. Dieser hatte seine Elf auch durch das erstmalige Wiedermitwirken den lange verletzten Timo Espeter ein wenig offensiver eingestellt. Das verhalf zu mehr Durchschlagskraft, wobei wieder einmal einige Tormöglichkeiten ungenutzt blieben. „Uns fehlt ein echter Knipser“, sagte Peters, der sich bis zwei Minuten vor Schluss gedulden musste. Erneut war es eine Standardsituation, die die Begegnung entschied. Friedrich Schultewolter brachte einen Freistoß direkt im TuS-Tor unter. Bereits am Mittwoch geht es für Nottulns U 17-Junioren weiter. Im Nachholspiel um 19 Uhr treten die Grün-Weißen bei der Ibbenbürener Spielvereinigung an, die als Neunter direkter Tabellennachbar des GWN-Teams ist.

TuS Altenberge U 15 –

GW Nottuln U 15 2:4

Ein ganz wichtiger Erfolg gelang Nottulns U 15-Junioren. Die Schwering-Schützlinge konnten mit ihrem zweiten Saisonsieg den Rückstand auf den Relegationsplatz, belegt vom samstäglichen Gegner, auf fünf Punkte verkürzen. In Altenberge kam GWN durch viele gewonnene Zweikämpfe gut ins Spiel und wurde bereits in den Anfangsminuten durch den Führungstreffer von Janis Beisenbusch belohnt. Danach entwickelte sich eine zähe Partie, in der es den Nottulnern gelang, den Gegner vom Tor fernzuhalten. Nach dem Seitenwechsel erwischte der Gastgeber den besseren Start und konnte ausgleichen. GWN stand danach aber wieder sicherer in der Defensive und ging durch einen gut vorgetragenen Konter – Jannik Rotermund wurde von Leo Diem freigespielt – erneut in Führung. Jetzt spielten sich die Grün-Weißen in einen regelrechten Rausch und erhöhten nach zwei Standardsituationen durch Fabian Kemper und Carlo Schürmann sogar auf 4:1. „Der Sieg war absolut verdient und das Ergebnis einer hervorragenden Mannschaftsleistung“, freute sich Nottulns Trainer Darius Schwering insbesondere darüber, dass der Vorsprung mit Ruhe und Abgeklärtheit verteidigt wurde. Lange freuen können sich Nottulns U 15-Junioren über den Erfolg jedoch nicht, denn bereits am Mittwoch um 19 Uhr steht das Nachholspiel beim Tabellenfünften FC Eintracht Rheine auf dem Programm.

GW Nottuln U 13 –

1. FC Gievenbeck U 13 3:0

Ihre glänzende Form in diesem Jahr bestätigten Nottulns U 13-Junioren mit einem hochverdienten 3:0-Heimerfolg über den Tabellenzweiten 1. FC Gievenbeck. Doch zunächst drängten die Gäste die Nottulner in die eigene Hälfte zurück, ohne jedoch wirklich torgefährlich zu werden. Anders sah es auf der gegenüberlegenden Seite aus: Nach einem tollen Freistoß von Matteo Breivogel staubte Ludwig Bünker in der 18. Spielminute aus kürzester Entfernung ab. Die Führung beflügelte die Nottulner, die jedoch trotz weiterer Möglichkeiten bis zum Wechsel nicht nachlegen konnten. Nach der Pause erhöhten die Grün-Weißen den Druck und brachten den Gast in einige Verlegenheiten. Folge­richtig fiel der zweite Nottulner Treffer in der 46. Spielminute durch Arthur Nazaran nach Zuspiel von Noah Uphues. Drei Minuten vor dem Spielende die endgültige Entscheidung, als Matteo Breivogel mit einem trockenen Freistoß aus 20 Metern den Gästetorhüter überraschte. Dank es Erfolgs verbesserten sich die Grün-Weißen in der Tabelle auf den vierten Platz. „Es macht derzeit einfach Megaspaß mit den Jungs“, freute sich der sichtlich stolze Nottulner Trainer Peter Arning.

GW Nottuln wU 17 –

Langenh.-Welb. 0:0

Trotz mehr als deutlichem Chancenübergewicht kamen Nottulns U 17-Juniorinnen im Heimspiel gegen die Spielgemeinschaft Langenhorst-Welbergen nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. „Insbesondere im ersten Spielabschnitt haben wir eine überragende Vorstellung geboten“, trauerte Nottulns Trainerin Anna Gronover lediglich den vergebenen Torchancen hinterher. In der Tat überzeugte ihre Elf mit einer guten Spielanlage, lediglich vor dem gegnerischen Tor fehlte es an Kaltschnäuzigkeit. Nach dem Seitenwechsel verlor GWN den roten Faden. Der Spielfluss ging verloren, obwohl sich die Grün-Weißen gegen die jetzt noch tiefer stehenden Gäste noch weitere Tormöglichkeiten erarbeiteten. „Es fühlt sich an wie eine Niederlage“, sagte Anna Gronover, die die sehr gute erste Spielhälfte aber nochmals herausstellte.

Anzeige
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5666143?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Hohe Preise für Mieten und Immobilien
 Der Preisanstieg für Wohnimmobilien setzt sich unvermindert fort. Vor allem in den Metropolen haben die Preise angezogen.
Nachrichten-Ticker