Fußball: Jugend-Bezirksliga
Magere Ausbeute für GW Nottuln

Nottuln -

Einen Punkt aus vier Begegnungen. Die Jugendfußballer von GW Nottuln hatten am Wochenende wenig Grund zur Freude.

Montag, 30.04.2018, 15:04 Uhr

Nottuln Kapitän Fabian Kemper hatte seine Farben mit 1:0 in Führung gebracht. Am Ende aber stand eine 1:2-Niederlage.
Nottuln Kapitän Fabian Kemper hatte seine Farben mit 1:0 in Führung gebracht. Am Ende aber stand eine 1:2-Niederlage. Foto: Iris Bergmann

Die überkreislich spielenden Jugendfußballmannschaften von GW Nottuln legten am Wochenende eine ernüchternde Bilanz vor:

GWN U17 –

SG Telgte U17  0:2 (0:1)

„Das bessere Team hat gewonnen“, wollte U17-Coach Uwe Peters nach der Niederlage im Sechs-Punkte-Spiel nichts beschönigen. Dabei fanden die Nottulner auf ungewohntem Terrain in Darup zunächst recht gut ins Spiel. Doch wie so oft in den letzten Spielen traf GWN beim entscheidenden Pass nicht die richtige Entscheidung. Nach ca. 15 Spielminuten übernahmen dann aber die Gäste die Initiative und kamen folgerichtig zum Führungstreffer.

Ausgeglichen die zweite Spielhälfte. Während die Gäste die spielerischen Akzente setzten, überzeugten die Nottulner zumindest durch Kampf. Und wer weiß, was passiert wäre, wenn Tim Ehm anstatt des Pfostens ins Tor getroffen hätte. So aber blieben die Nottulner harmlos. Kurz vor Schluss dann die Entscheidung mit dem zweiten Gästetreffer. So bleibt es im Abstiegskampf spannend. Zogen doch die Gäste mit diesem Sieg an den Nottulnern vorbei und schickten diese auf den Relegationsplatz.

GWN U15 –

Vreden U15 1:2 (1:1)

Verdiente Niederlage für U15-Junioren im wichtigen Heimspiel gegen den Tabellenachten aus Vreden. Dabei übernahmen die Grün-Weißen nach einer ruhigen Anfangsphase zunächst die Initiative und hatten direkt zwei Chancen. In der 20. Spielminute war es dann soweit: Fabian Kemper brachte GWN per Kopf in Führung. Nottuln verteidigte weiter geschickt und ließ nicht viel zu. Bis zur 33. Spielminute, als die Gäste mit einem langen Ball zum Erfolg kamen.

U 15 von GW Nottuln verliert gegen Vreden

1/16
  • Foto: Iris Bergmann
  • U 15 von GW Nottuln verliert gegen Vreden Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann
  • Foto: Iris Bergmann

Nach dem Wechsel kippte die Partie. Vreden wurde spielbestimmend und ging in der 41. Spielminute in Führung. Erst in den letzten fünf Minuten bäumten sich die Nottulner wieder auf und hatten Pech bei einem Kopfball ihres nach vorne eilenden Torhüters. „Die Niederlage ist zu 100 Prozent selbst verschuldet, wir waren eindeutig nicht aggressiv genug“, ärgerte sich Trainer Darius Schwering insbesondere über Hälfte zwei.

Preußen Münster U13 –

GWN U13  4:0 (3:0)

Eine Nummer zu groß war der Tabellenführer für die U13-Junioren. „Ein gebrauchter Tag“, wollte Trainer Peter Arning den Auftritt in Münster schnell vergessen. Bereits nach zehn Minuten gerieten seine Schützlinge in Rückstand, als sie klassisch ausgekontert wurden. Auch bei den nächsten beiden Treffern leisteten die Nottulner Schützenhilfe.

Nach dem Wechsel steigerte sich GWN zwar, etwas Zählbares war aber nicht zu verzeichnen. Vielmehr kamen die Münsteraner noch zu ihrem dritten Treffer. Etwas Positives hatte der Spieltag dann aber doch noch: Vier Spieltage vor Saisonende ist auch rein rechnerisch der Klassenerhalt gesichert.

GWN wU17 –

Herbern wU17 2:2 (1:1)

Nicht über ein Unentschieden hinaus kamen die U17-Juniorinnen im Heimspiel gegen den Tabellensiebten aus Herbern. „Nicht immer gewinnt die bessere Mannschaft”, sah Trainerin Anna Gronover ihre Elf über die gesamte Spieldauer drückend überlegen. Nachdem der Unparteiische den Nottulnerinnen einen Strafstoß verweigert hatte, nutzten die sehr defensiv agierenden Gäste ein Missverständnis in der GWN-Abwehr in der 12. Spielminute zum Führungstreffer. Bereits zwei Minuten später aber konnte Allessia de Francesco per Sonntagsschuss ausgleichen.

Auch nach dem Wechsel blieb Nottuln dominierend, jedoch häufig ideenlos gegen die weiter mauernden Gäste. Trotz weniger Chancen traf Sophie Ahlers (43.) dann aber doch noch zum Führungstreffer. Eine unglückliche Freistoßentscheidung des Schiedsrichters führte jedoch in der 75. Spielminute noch zum Ausgleich.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5699807?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Aus der Ohnmacht in die Offensive
Katharina Kramer wünscht sich auf der B54 eine durchgehende Betonwand zwischen den Fahrbahnen auf der Strecke von Münster bis Gronau, um Kollisionen mit dem Gegenverkehr zu vermeiden. Mit einer Petition will sie auf die Problematik aufmerksam machen. Zwei Menschen starben bei diesem Unfall im April auf der Bundesstraße 54.
Nachrichten-Ticker