Fußball: Frauen-Landesliga 3
„Traumfußball“ zum Saisonausklang für GW Nottuln bei Arminia Ibbenbüren

Nottuln -

Wenn die scheidende Trainerin von Traumfußball spricht, dann ist alles im Lot. Das war es auch für die Kickerinnen von GW Nottuln auswärts bei Arminia Ibbenbürens Reserve.

Montag, 28.05.2018, 09:00 Uhr

Johanna Mersmann (r.) von GW Nottuln gewann gegen Arminia Ibbenbüren um Anna Potanin (l.) mit 5:0.
Johanna Mersmann (r.) von GW Nottuln gewann gegen Arminia Ibbenbüren um Anna Potanin (l.) mit 5:0. Foto: Heimspiel/Mario Lacroix

Durch einen souveränen 5:0 (3:0)-Auswärtssieg gegen den Tabellenzehnten Arminia Ibbenbüren II haben sich die Landesliga-Fußballerinnen von GW Nottuln als Fünfter aus der Saison 2017/18 verabschiedet. „Der Erfolg ist auch in der Höhe verdient“, resümierte Sabrina Prenzel nach ihrer letzten Begegnung als Trainerin der Grün-Weißen.

Die Gäste erwischten einen Traumstart und gingen bereits in der zweiten Minute durch einen Volleyschuss von Kim Weber in Führung. Nach einer Flanke von Weber 13 Minuten später beförderte Arminia-Kickerin Fiona Heitkamp das Spielgerät in die eigenen Maschen. Das muntere Toreschießen ging bis zur Pause weiter. Im Anschluss an einen schnell ausgeführten Freistoß war Denise Waltering nach 32 Minuten zum 3:0-Halbzeitstand erfolgreich. „Wir hätten in der ersten Hälfte auch sieben Treffer erzielen können“, beobachtete Prenzel und gab ehrlich zu, „dass ich selten so entspannt das Spiel meiner Mannschaft verfolgt habe. Die Mädels haben Traumfußball gespielt.“ Beste Einschussmöglichkeiten ließen Nora Kersting, Josefine Höppener und Johanna Mersmann jedoch aus.

Nach dem Seitenwechsel schalteten die Gäste drei Gänge zurück, ohne jedoch die deutliche Feldüberlegenheit zu verlieren. Erneut Waltering (57.) und Verena Loenser (90.+1) erzielten die weiteren Tore zum 5:0-Endstand.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5771747?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Hitze kommt kurz zurück: Zum Wochenende hin nass und kühler
Ein Mann und eine Frau stehen am Rheinufer und schauen sich den Sonnenuntergang an.
Nachrichten-Ticker