Mo., 28.11.2016

Fußball in der Damen-Bezirksliga Nichts zu holen für die Langenhorster Fußballerinnen

Klare Koers traf sowohl in der ersten als auch in der zweiten Mannschaft.

Klare Koers traf sowohl in der ersten als auch in der zweiten Mannschaft. Foto: Katerkamp

Ochtrup - 

Für die Damen der SpVgg Langenhorst/Welbergen bleibt es in der Tabelle weiterhin ungemütlich. Die Ochtruperinnen verloren ihr Heimspiel gegen Borussia Emsdetten mit 2:4 (1:2). Damit bleibt die Elf von Trainer Christian Löbbering vorläufig auf einem Abstiegsplatz.

Von Marc Brenzel

Der SpVgg Langenhorst/Welbergen ist es nicht gelungen, die Abstiegsplätze in der Damen-Bezirksliga zu verlassen. Vor eigenem Publikum unterlagen die Schwarz-Gelben am Sonntag der Reserve von Borussia Emsdetten mit 2:4.

Wenig förderlich war, dass Trainer Christian Löbbering aufgrund von Verletzungen, Sperren und Erkrankungen nur auf einen Rumpfkader zurückgreifen konnte. Darauf nahmen die Borussen keine Rücksicht. Nach einer Viertelstunde lagen die Jutestädterinnen bereits mit 2:0 vorne (Tore: Johanna Uphoff und Kristina Dirksen). Ein Lichtblick aus Sicht der SpVgg war der Anschusstreffer durch Alina Röhe, die eine Hereingabe von Miriam Göhlmann technisch sehenswert im Netz unterbrachte (41.).

Für den zweiten Abschnitt hatten sich die Langenhorsterinnen viel vorgenommen. Uphoff (53.) und Sarah Peitschmeyer (58.) hatten aber etwas gegen eine Aufholjagd und sorgten mit 3:1 und 4:1 für eine Entscheidung.

Die Gastgeberinnen betrieben in der 85. Minute Ergebniskosmetik. Die eingewechselte Klara Koers verkürzte auf 2:4. Sie war zuvor schon in der SpVgg-Reserve zum Einsatz gekommen und hatte beim 4:2 gegen St. Arnold drei Tore erzielt.

Leserkommentare

Google-Anzeigen

flohmarkt.ms Anzeigen

Schnäppchen und Angebote aus Ihrer Umgebung

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4464590?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F